Zum Inhalte wechseln

Basketball News: "Schwierig": Nowitzki sagt deutschem Nationalteam ab

"Schwierig": Nowitzki sagt deutschem Nationalteam ab

Dirk Nowitzki sieht im Moment keine Rolle für ihn beim DBB.
Image: Dirk Nowitzki sieht im Moment keine Rolle für ihn beim DBB.  © Imago

Basketball-Legende Dirk Nowitzki hat zögerlich auf die Avancen des deutschen Nationaltrainers Gordon Herbert reagiert.

Eine Rolle rund ums Team, die Herbert ins Spiel gebracht hatte, sieht Nowitzki derzeit nicht. "Ich freue mich, dass Gordon Herbert dieses Thema ins Spiel gebracht hat. Doch mein Lebensmittelpunkt liegt in den USA, und es wäre schwierig, dauerhaft für das Nationalteam nach Deutschland zu reisen", sagte Nowitzki.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Zu einem Gespräch mit Herbert, der nach den Olympischen Spielen in Tokio Nationalcoach Henrik Rödl abgelöst hatte, sei es bislang noch nicht gekommen, sagte Nowitzki in einer digitalen Medienrunde rund um die NBA Christmas Day Games (25. Dezember ab 18 Uhr). "Ich kenne Gordon schon lange und freue mich immer, mit ihm zu sprechen. Vielleicht quatschen wir bald mal wieder", sagte Nowitzki.

Nowitzki als EM-Botschafter im Einsatz

Nowitzki ist Botschafter für die EM-Endrunde, die im kommenden Jahr in Köln (Vorrunde) und Berlin (Finalrunde) ausgetragen wird. "Es wäre toll, ihn einfach dabei zu haben rund um das Team. So großartig er als Spieler war, so viel großartiger ist er als Person. Das würde dem Team definitiv einen Schub geben", hatte Herbert zuletzt den Zeitungen der Funke Mediengruppe gesagt.

SID

Weiterempfehlen: