Zum Inhalte wechseln

BBL: Alba baut Serie aus - Hamburg in den Play-offs

Meister Alba feiert neunten Sieg in Serie - Hamburg in den Play-offs

Alba Berlin gewinnt zum neunten Mal in Serie.
Image: Alba Berlin gewinnt zum neunten Mal in Serie.  © Imago

Alba Berlin hat in der BBL den neunten Sieg in Folge eingefahren und allerbeste Chancen auf die Pole Position für die Play-offs.

Der Meister und Pokalsieger besiegte am letzten regulären Spieltag die MLP Academics Heidelberg klar 110:70 (51:34) und rückte ganz nah an Tabellenführer Telekom Baskets Bonn heran, der bei den Niners Chemnitz 68:90 (36:41) unterlag.

Berlin hat mit 50:12 Punkten bei drei ausstehenden Nachholspielen noch die Gelegenheit, die Hauptrunde als Nummer eins abzuschließen. Bonn (52:16) hat bereits alle 34 Partien absolviert und muss abwarten, wie Berlin sich in den kommenden Tagen schlägt.

Bayern siegt ohne Probleme

Bayern München konnte in der Liga Kraft sparen und Selbstvertrauen tanken für das entscheidende EuroLeague-Viertelfinalspiel beim FC Barcelona (Dienstag, 20.00 Uhr). Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri besiegte s.Oliver Würzburg locker mit 92:57 (48:23) und festigte Rang drei. Andreas Obst war mit 18 Punkten bester Werfer der Bayern.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Frankfurt verabschiedet sich mit Sieg

Das siebte von acht Play-off-Tickets holten sich derweil die Hamburg Towers durch das 101:57 (53:31) beim Systainics MBC Weißenfels, für den es in dieser Saison um nichts mehr geht.

Der bereits abgestiegene frühere Meister Fraport Skyliners verabschiedete sich mit einem Erfolg in die Pro A, die Frankfurter besiegten medi Bayreuth mit 82:70 (48:39). Zweiter Absteiger sind die Jobstairs Giessen 46ers.

Aufgrund zahlreicher coronabedingter Verlegungen im Saisonverlauf werden noch bis zum 11. Mai Spiele der Hauptrunde nachgeholt. Erst danach beginnen die Play-offs mit den besten acht Teams der regulären Saison.

SID

Weiterempfehlen: