Zum Inhalte wechseln

Biathlon in Kontiolahti: Zobel läuft aufs Treppchen

Top-Start ins deutsche Biathlon-Jahr: Zobel läuft aufs Treppchen

David Zobel überraschte beim Saisonstart mit einem Lauf aufs Treppchen.
Image: David Zobel überraschte beim Saisonstart mit einem Lauf aufs Treppchen.  © Imago

David Zobel hat den deutschen Biathleten einen traumhaften Saisoneinstand beschert.

Der 26-Jährige lief beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kontiolahti im Einzel über 20 km sensationell auf Rang drei und damit erstmals in seiner Karriere aufs Podest. Dank einer fehlerfreien Schießleistung musste sich der Starnberger nur Überraschungssieger Martin Ponsiluoma (Schweden) und dem Schweizer Niklas Hartweg, der ebenfalls erstmals die Top Drei erreichte, geschlagen geben.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

"Ich kann es noch gar nicht richtig glauben. Ich bin überfordert", sagte Zobel am ARD-Mikrofon: "Ich bin nicht mit diesen Erwartungen ins Rennen gegangen." Nur 1,6 Sekunden hinter ihm komplettierte der viertplatzierte Roman Rees mit einem Fehlschuss das hervorragende Ergebnis des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Drei weitere Deutsche in den Top 20

Justus Strelow (2/+2:57,6) und Philipp Nawrath (2/+3:00,1) überzeugten mit den Plätzen 17 und 18, Ex-Weltmeister Benedikt Doll (3/+3:04,0) landete knapp dahinter auf Rang 20. Auch Johannes Kühn (4/+3:3:42,4) schaffte es als 26. noch in die Top 30.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Für die Frauen um Olympiasiegerin Denise Herrmann-Wick beginnt die Saison an gleicher Stelle mit dem Einzel über 15 km am Mittwoch (13.15 Uhr). Am Donnerstag geht es um 11.00 Uhr mit der Männer-Staffel weiter, die Frauen folgen ab 13.35 Uhr (jeweils ARD und Eurosport).

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten