Zum Inhalte wechseln

Biathlon: Preuß verpasst Podium im Massenstart von Antholz knapp

Preuß verpasst Podium im Massenstart von Antholz knapp

SID

23.01.2021 | 15:15 Uhr

1:00
Biathletin Franziska Preuß hat bei der WM-Generalprobe in Antholz im Massenstart über 12,5 km eine Podiumsplatzierung knapp verpasst. (Videolänge: 1:00 Minuten)

Biathletin Franziska Preuß hat bei der WM-Generalprobe in Antholz im Massenstart über 12,5 km eine Podiumsplatzierung knapp verpasst.

Die 26-Jährige konnte beim zweiten Saisonsieg der Französin Julia Simon (3 Schießfehler) auf den letzten Metern nicht mehr mithalten und kam mit 9,0 Sekunden Rückstand als Vierte ins Ziel.

Hinz nur auf Rang 18

Preuß, die im Einzel am Donnerstag mit Platz 33 noch enttäuscht hatte, sammelte damit Selbstvertrauen für die Weltmeisterschaften in Pokljuka (10. bis 21. Februar). "Ein bisschen schade, dass es jetzt der vierte Platz war, aber trotzdem muss ich schon zufrieden sein", sagte Preuß im ZDF.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Vanessa Hinz kam in der Spitzengruppe zum letzten Schießen, mit vier Fehlern fiel sie aber auf Rang 18 zurück und verspielte noch die Norm (einmal Top 8 oder zweimal Top 15) für die Einzelstarts bei den Titelkämpfen in Slowenien.

Fiasko für Herrmann

Ein Fiasko erlebte Denise Herrmann, die nach vier Fehlern beim ersten Stehendschießen und insgesamt sechs Strafrunden abgeschlagen auf Platz 26 landete (+2:36,8 Minuten). Marion Deigentesch hatte sich als Elfte im Einzel sensationell für den Massenstart qualifiziert und wurde in ihrem erst fünften Weltcuprennen mit einem Schießfehler gute 19., Janina Hettich (3) belegte den 21. Rang.

Am Sonntag schließen die Frauen-Staffel über 4x6 km (12.45 Uhr) und der Massenstart der Männer über 15 km (15.05 Uhr) die WM-Generalprobe in Südtirol ab.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories