Zum Inhalte wechseln

Boston und St. Louis kassieren Ausgleich in Playoff-Serie

1:1 in der Best-of-Seven Serie

Sport-Informations-Dienst (SID)

28.04.2019 | 08:27 Uhr

 Torey Krug verlor mit den Boston Bruins zu Hause 2:3 gegen die Columbus Blue Jackets.
Image: Torey Krug verlor mit den Boston Bruins zu Hause 2:3 gegen die Columbus Blue Jackets. © Getty

Die Boston Bruins und die St. Louis Blues haben in den zweiten Viertelfinal-Playoffs der NHL den Ausgleich kassiert.

Boston kassierte im heimischen TD Garden eine 2:3-Niederlage nach zweimaliger Verlängerung gegen Favoritenschreck Columbus Blue Jackets, Die Blues unterlagen den Dallas Stars 2:4. In beiden Begegnungen heißt es in der Serie best of seven damit 1:1.

Duchene und Panarin trafen für Columbus

Einer der beiden Matchwinner in Boston war Matt Duchene, der mit seinem vierten Playoff-Treffer nach 3:42 Minuten der zweiten Overtime für die Entscheidung zugunsten der Blue Jackets sorgte. Zudem traf Artemi Panarin zweimal zum Ausgleich für Columbus, das zum Auftakt Topfavorit Tampa Bay Lightning mit 4:0 ausgeschaltet hatte.

Die Formel 1 live streamen

Die Formel 1 live streamen

Mit Sky Ticket im April die Saisonrennen drei und vier aus China und Aserbaidschan streamen. Einfach monatlich kündbar.

Ebenfalls zwei Akteure sorgten maßgeblich für den Erfolg der Dallas Stars in St. Louis. Torwart Ben Bishop parierte 32 Schüsse auf sein Tor, Stürmer Roope Hintz steuerte zwei Treffer und einen Assist bei. "Ich liebe diese Spiele, sie machen am meisten Spaß", sagte Hintz.

Grubauer und Kühnhackl starteten mit Niederlagen

Mit Niederlagen waren in der Nacht zuvor Stanley-Cup-Sieger Philipp Grubauer und der zweimalige Meister Tom Kühnhackl in das Playoff-Viertelfinale gestartet. Nationaltorhüter Grubauer kassierte mit der Colorado Avalanche eine 2:5-Pleite bei den San Jose Sharks, Stürmer Kühnhackl verlor mit den New York Islanders gegen die Carolina Hurricanes auf eigenem Eis 0:1 nach Verlängerung.


Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories