Zum Inhalte wechseln

DBS stellt die deutschen Athleten der Paralympics 2018 vor

Neun Athleten mit Premiere

26.12.2018 | 10:50 Uhr

Para-Skiläuferin Anna Schaffelhuber führt die 20 deutschen Athleten in Pyeongchang an.
Image: Para-Skiläuferin Anna Schaffelhuber führt die 20 deutschen Athleten in Pyeongchang an. © Getty

Angeführt von Para-Skiläuferin Anna Schaffelhuber sind 20 Athletinnen und Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) bei den Paralympics in Pyeongchang (9. bis 18. März) am Start.

Das "Team D" umfasst elf Sportlerinnen und neun Sportler. Dazu kommen vier Begleitläufer in den Sportarten Para Ski alpin und Para Ski nordisch. Neun Athleten feiern ihre Paralympics-Premiere.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

Bei den Winter-Paralympics 2014 in Sotschi hatte Deutschland 15 Medaillen gewonnen und war hinter Russland (80) Zweiter der Medaillenwertung. Anna Schaffelhuber vom TSV Bayerbach war mit fünf Goldmedaillen erfolgreichste deutsche Athletin. In Sotschi hatte der DBS 13 Sportler dabei.

Die deutsche paralympische Mannschaft:

Para Ski alpin: Anna-Lena Forster (Radolfzell), Georg Kreiter (Murnau), Thomas Nolte (Braunschweig), Anna-Maria Rieder (Murnau), Noemi Ristau (Marburg), Andrea Rothfuss (Mitteltal), Anna Schaffelhuber (Bayerbach); Begleitläufer: Lucien Gerkau (Ristau)

Para Ski nordisch: Alexander Ehler (Kirchzarten), Andrea Eskau (Magdeburg), Martin Fleig (Freiburg), Vivian Hösch (Freiburg), Clara Klug (München), Steffen Lehmker (Clausthal-Zellerfeld), Nico Messinger (Freiburg), Anja Wicker (Stuttgart); Begleitläufer: Martin Härtl (Klug), Lutz Klausmann (Messinger), Florian Schillinger (Hösch)

Rollstuhlcurling: Wolf Meißner (Füssen), Heike Melchior (Frankfurt), Harald Pavel (Schwenningen), Christiane Putzich (Füssen), Martin Schlitt (Frankfurt). (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories