Zum Inhalte wechseln

DEL: Eisbären Berlin krönen Comeback gegen Adler Mannheim

Eisbären krönen Comeback gegen Mannheim - auch München gewinnt

Eisbären Berlin besiegen Adler Mannheim nach Penaltyschießen.
Image: Eisbären Berlin besiegen Adler Mannheim nach Penaltyschießen.  © DPA pa

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat in der DEL dank eines späten Comebacks knapp bei Titelanwärter Adler Mannheim gewonnen und damit einen kleinen Befreiungsschlag geschafft.

Berlin siegte mit 4:3 (1:3, 0:0, 2:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Die Eisbären bleiben zwar Drittletzter, konnten aber nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg bejubeln und wichtige Punkte einfahren.

Red Bull München festigte seine Spitzenposition durch ein 3:2 (2:0, 0:2, 1:0) gegen Abstiegskandidat Augsburger Panther, Schlusslicht Bietigheim Steelers unterlag den Kölner Haien 2:5 (0:1, 1:2, 1:2).

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven bleiben in der Verfolgergruppe des Tabellenführers, verpassten es gegen Aufsteiger Löwen Frankfurt aber, Boden gutzumachen. Bremerhaven unterlag mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) und steht weiterhin hinter München, Mannheim und dem ERC Ingolstadt auf Rang vier.

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Noebels trifft per Penalty

Berlin war zunächst durch Jonas Müller (6.) in Führung gegangen, innerhalb von drei Minuten drehten Tim Wohlgemuth (7.) und Sinan Akdag (9.) die Partie, David Wolf (13.) erhöhte noch im Anfangsdrittel. Der formschwache Champion schlug zurück, Leonhard Pföderl (45.) erzielte den Anschlusstreffer, ehe Yannick Veilleux (59.) kurz vor Schluss für die Eisbären ausglich. Nach einer torlosen Verlängerung verwandelte Marcel Noebels den einzigen und entscheidenden Penalty für Berlin.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: