Zum Inhalte wechseln

Eishockey WM: Finnland holt sich Weltmeister-Titel gegen Kanada

Finnland zum dritten Mal Weltmeister

Sport-Informations-Dienst (SID)

26.05.2019 | 22:31 Uhr

Mark Anttila schießt die Finnen zum WM-Titel in der Slowakei.
Image: Unter anderem Mark Anttila schießt die Finnen zum WM-Titel in der Slowakei. © Getty

Underdog Finnland hat Kanada im Finale der Eishockey-WM besiegt und sich den Titel geholt. Im dritten Drittel schossen Marko Anttila und Harri Pesonen die Finnen mit ihren Toren zum 3:1-Sieg.

Die Skandinavier bezwangen im Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei den 26-maligen Titelträger Kanada mit 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) und wiederholten ihren Triumph von 2011 an selber Stelle. Damals hatten die Finnen ebenfalls in Bratislava 6:1 gegen Schweden gewonnen.

Finnland schaltet Russland im Halbfinale aus

Schon im Halbfinale hatte die Mannschaft von Trainer Jukka Jalonen, die in der Vorrunde 2:4 gegen das deutsche Team verloren hatte, den Rekordweltmeister und Olympiasieger Russland mit 1:0 ausgeschaltet. Das Starensemble um den NHL-Torschützenkönig Alexander Owetschkin musste sich mit Bronze begnügen. Die "Rote Maschine" setzte sich im Spiel um Platz drei mit 3:2 (1:2, 1:0, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen gegen Tschechien durch.

Verteidiger Shea Theodore (11.) brachte die Ahornblätter vor 9085 Zuschauern in der ausverkauften Ondrej Nepela Arena in Führung. Für die Finnen vergab zunächst Oliwer Koski einen Penalty (6.). Doch Kapitän Marko Anttila (23. und 43.), der schon das Siegtor gegen Russland erzielt hatte, und Harri Pesonen (56.) drehten das Spiel.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories