Zum Inhalte wechseln

Laboureur/Sude starten mit Pleite ins World-Tour-Finale

Fehlstart am Hamburger Rothenbaum

23.08.2017 | 22:18 Uhr

Chantal Laboureur und ihre Partnerin Julia Sude müssen sich in zwei Sätzen geschlagen geben.
Image: Chantal Laboureur und ihre Partnerin Julia Sude müssen sich in zwei Sätzen geschlagen geben. © Getty

Die Beachvolleyballerinnen Chantal Laboureur und Julia Sude haben beim World-Tour-Finale am Hamburger Rothenbaum einen Fehlstart hingelegt. Im ersten Gruppenspiel unterlag das Duo aus Stuttgart und Friedrichshafen am Mittwoch den Schweizerinnen Anouk Verge-Depre und Joana Heidrich mit 0:2 (15:21, 16:21).

Die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben derweil ihr Viertelfinal-Aus bei der Beachvolleyball-EM gut verdaut. Vier Tage nach der überraschenden Europameisterschafts-Pleite besiegten die Lokalmatadorinnen die Weltranglistenersten Larissa/Talita (Brasilien) mit 2:0 (21:17, 21:19).

Die deutschen Männer haben für eine Überraschung gesorgt. Jonathan Erdmann und Armin Dollinger (Hamburg) bezwangen am Mittwochabend in ihrem ersten Gruppenspiel das an Position drei gesetzte brasilianische Duo Alvaro Fiho und Saymon mit 2:1 (21:15, 19:21, 15:13). Das Interimsduo Markus Böckermann (Hamburg) und Lorenz Schümann (Kiel) gewann gegen Ben Saxton/Chaim Schalk (Kanada) mit 2:1 (20:22, 21:13, 15:11). Beide Teams starten mit einer Wildcard.

Die frischgebackenen Überraschungs-Europameisterinnen Nadja Glenzke und Julia Großner (Hamburg) hatten sich nicht für das Turnier der jeweils zwölf weltbesten Teams der Männer und Frauen qualifiziert. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories