Zum Inhalte wechseln

NFL: Chiefs siegen, Vikings desolat, Raiders schlagen Broncos

Chiefs mit achtem Sieg - Klatsche für Vikings

Patrick Mahomes, (l.) siegt mit Kansas City knapp gegen die Chargers und baut die Führung in der AFC West aus.
Image: Patrick Mahomes, (l.) siegt mit Kansas City knapp gegen die Chargers und baut die Führung in der AFC West aus.  © DPA pa

Die Kansas City Chiefs haben eine knappe NFL-Partie gegen die Los Angeles Chargers gewonnen und ihre Bilanz auf acht Siege in zehn Spielen verbessert.

Patrick Mahomes warf beim 30:27 am Sonntagabend (Ortszeit) drei Touchdown-Pässe auf Travis Kelce.

Klatsche für Vikings - Raiders siegen in Overtime

Hinter den Philadelphia Eagles sind die Chiefs gemeinsam mit den Minnesota Vikings nun das zweitbeste Team der amerikanischen Football-Liga NFL - auch, weil die Vikings eine herbe Klatsche gegen die Dallas Cowboys kassierten. Das 3:40 vor den eigenen Fans war das Ende einer Serie von zuletzt sieben Siege in Serie. Die Vikings stehen nun auch bei acht Siegen und zwei Niederlagen.

Grund zum Jubeln hatte der Stuttgarter Jakob Johnson mit den Las Vegas Raiders, die in der Verlängerung ein 22:16 gegen die Denver Broncos holten. Ein 35-Yard-Touchdown-Pass von Derek Carr auf Davante Adams machte den dritten Saisonsieg perfekt.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten