Zum Inhalte wechseln

NHL: Moritz Seider von den Detroit Red Wings Rookie des Jahres

Seider zum NHL-Rookie des Jahres gewählt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Moritz Seider ist in der NHL zum Rookie des Jahres gewählt worden. Der 21-Jährige von den Detroit Reds Wings erhielt die Calder Trophy für seine starken Leistungen in seiner Debütsaison.

Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider ist in der nordamerikanischen Profiliga NHL zum Rookie des Jahres gewählt worden.

Der 21-Jährige von den Detroit Reds Wings erhielt am Dienstag die Calder Trophy für seine starken Leistungen in seiner Debütsaison. Insgesamt kam er auf 50 Punkte und gab dabei 43 Assists. Damit führte er die Ranglisten unter den Rookie-Verteidigern an.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Moritz Seider ist in der NHL als erster Deutscher zum Rookie des Jahres gewählt worden.

"Es ist verrückt", sagte Seider, der bei den Adlern Mannheim ausgebildet wurde: "Ich werde definitiv etwas Zeit haben, um zu reflektieren, und das werde ich wahrscheinlich tun, wenn ich zu Hause bei meinen Eltern bin. Einfach draußen sitzen und ein paar tolle Gespräche führen. Im Moment geht alles sehr schnell."

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm hat mit Stolz auf die Auszeichnung von Nationalspieler Seider reagiert. "Er hat in seinem ersten Jahr eine bemerkenswerte Präsenz gezeigt und das ganze Jahr stark gespielt. Ich bin natürlich sehr glücklich für Moritz, er hat das ganze Eishockey in Deutschland stolz gemacht", sagte der Finne am Mittwoch.

Seider deutlich vor Zegras und Bunting

Seider (1853 Punkte) entschied die Wahl derweil klar für sich. Zweiter wurde Trevor Zegras (1191) von den Anaheim Ducks vor Michael Bunting (877) von den Toronto Maple Leafs.

Die Auszeichnung als Most Valuable Player (MVP) der Saison sicherte sich indessen Superstar Auston Matthews von den Leafs. Der 24-Jährige führte die Torschützenliste mit 60 Treffern an und setzte sich gegen Connor McDavid (Edmonton Oilers) und Torwart Igor Schestjorkin (New York Rangers) durch.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten