Zum Inhalte wechseln

NHL: New York Rangers gewinnen Spiel sechs gegen Carolina

NY Rangers erzwingen Spiel sieben gegen Hurricanes

Die New York Rangers gewinnen Spiel sechs gegen die Carolina Hurricanes
Image: Die New York Rangers gewinnen Spiel sechs gegen die Carolina Hurricanes  © DPA pa

Die Serie zwischen New York und Carolina geht ins entscheidende siebte Spiel. Bisher gewannen beide Teams immer ihre Heimspiele.

Die New York Rangers haben in der NHL ein vorzeitiges Saison-Aus abgewendet und in der Zweitrundenserie gegen die Carolina Hurricanes eine entscheidende siebte Partie erzwungen. Die Rangers gewannen zuhause das sechste Spiel der Best-of-seven-Serie mit 5:2 (2:0, 2:2, 1:0) und glichen die Serie zum 3:3 aus. Am Montag (Ortszeit) wird sich im letzten Duell entscheiden, welches Team in das Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga einzieht.

Heimvorteil jetzt bei Carolina

In der ersten Runde gegen die Pittsburgh Penguins hatten die Rangers in ihren entscheidenden Partien noch Rückstände aufholen müssen, gegen die Hurricanes war das Team aus New York früh auf Siegkurs: Nach zehn Minuten führten die Rangers mit 2:0, Filip Chytil erhöhte Anfang des zweiten Drittels auf 3:0. Der 22-jährige tschechische Nationalspieler besorgte im gleichen Spielabschnitt mit seinem zweiten Treffer die 4:1-Führung.

In der Serie zwischen den Rangers und den Hurriances hat bisher jede Mannschaft ihre Heimspiele gewonnen. Ein Vorteil für Carolina, die das siebte Duell zuhause in Raleigh bestreiten dürfen.

dpa

Weiterempfehlen: