Zum Inhalte wechseln

NHL: Tampa Bay verkürzt gegen die Colorado Avalanche auf 1:2

6:2! Tampa meldet sich in Finalserie zurück

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Tampa Bay Lightning haben in der Finalserie um den Stanley Cup ihren ersten Sieg gegen die Colorado Avalanche eingefahren.

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat in den Stanley-Cup-Finals der NHL mit einem klaren Heimsieg zurückgeschlagen.

Das Team aus Florida bezwang die Colorado Avalanche mit dem deutschen Eishockey-Profi Nico Sturm mit 6:2 und verkürzte in der Best-Of-Seven-Serie nach drei Spielen auf 1:2.

"Das war heute ein großartiges Comeback von uns. Wir wussten, dass wir vor unseren eigenen Fans stark sind. Jetzt sind wir in den Finals angekommen", sagte Lightning-Kapitän Steven Stamkos. Zwei Tage zuvor war der Meister in Colorado noch mit 0:7 untergegangen, das erste Duell hatte Tampa in der Verlängerung mit 3:4 verloren.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Sturm nur mit 77-Sekunden-Auftritt

Colorado begann zwar erneut stark und ging auch in Führung, danach spielte aber fast nur noch der Gastgeber. Vier Tore im zweiten Drittel sorgten für die Vorentscheidung, im letzten Abschnitt fielen keine Treffer mehr. Sturm stand nur 77 Sekunden auf dem Eis.

Spiel vier findet am Mittwoch (Ortszeit) erneut in Florida statt.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten