Zum Inhalte wechseln

Philadelphia Flyers richten "Wutraum" ein

Fünfminütiger Wutanfall

Sport-Informations-Dienst

09.10.2019 | 09:55 Uhr

(Bildquelle: www.nhl.com/flyers) Im Wutraum können sich die Fans fünf Minuten austoben.
Image: (Bildquelle: www.nhl.com/flyers) Im Wutraum können sich die Fans fünf Minuten austoben.

Beim NHL-Team Philadelphia Flyers können die Fans jetzt ihre schlechte Stimmung in einem Wutraum rauslassen.

Einen Fernseher zertrümmern, oder vielleicht einen Spiegel? Ein paar Gläser zerdeppern? All das ist im neuen "Wutraum" der Philadelphia Flyers möglich. Ab dieser Saison können Fans des NHL-Teams ihren ganzen Frust vor, während und vor allem nach Heimspielen in der Arena hemmungslos abladen. Zur Verfügung stehen Vorschlaghämmer, Baseballschläger und natürlich auch Eishockeyschläger.

"Das Konzept ist einzigartig und kein bisschen traditionell", sagte Valerie Camillo, als Managerin für die Flyers und das Wells Fargo Center tätig: "Ich hatte vorher noch nie von Wuträumen gehört. Nun kann ich es kaum erwarten, dort um mich zu schlagen."

Fünfminütiger Wutanfall

Spontan auf schlechte Leistungen reagieren können die Besucher allerdings nicht. Zutritt zum "Disassembly Room", der sich in der Arena des zweimaligen Stanley-Cup-Siegers "versteckt" hinter einer Bücherwand im Barbereich befindet, gibt es nur nach Anmeldung.

Und der Spaß ist auch noch teuer. 35 Dollar, also gut 32 Euro, sind für einen fünfminütigen Wutanfall fällig, Zweiergruppen sind mit 60 Dollar dabei. Zutritt gibt es nur mit Schutzanzug und einem Helm mit Visier.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories