Zum Inhalte wechseln

Saisonauftakt in Innsbruck-Igls

Rodeln: Geisenberger führt deutschen Dreifach-Erfolg an

28.11.2018 | 19:13 Uhr

Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger gewinnt den Weltcup-Auftakt in Innsbruck.
Image: Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger gewinnt den Weltcup-Auftakt in Innsbruck. © DPA pa

Angeführt von Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) sind die deutschen Rodlerinnen mit einem Dreifachsieg in die Weltcup-Saison gestartet.

Rund neun Monate nach dem Gewinn ihres zweiten Einzel-Golds in Pyeongchang setzte sich die 30-Jährige im österreichischen Innsbruck-Igls vor Julia Taubitz (Oberwiesenthal) und Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Blankenburg) durch.

Geisenberger hatte nach zwei Läufen nur knappe 0,036 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Die Olympia-Zweite Dajana Eitberger (Ilmenau) musste sich unterdessen mit dem achten Rang zufrieden geben.

Curling: Betrunkener Olympiasieger von Turnier ausgeschlossen

Curling: Betrunkener Olympiasieger von Turnier ausgeschlossen

Aufgrund "extremer Trunkenheit" wurde der kanadische Curling-Olympiasieger Ryan Fry von einem Turnier ausgeschlossen.

Geisenberger schiebt sich im 2. Durchgang an die Spitze

Im ersten Durchgang hatte sich Taubitz, die ihren dritten Podestplatz bei einem Weltcup feierte, an die Spitze gesetzt - mit 0,024 Sekunden Vorsprung auf Geisenberger. Im zweiten und entscheidenden Lauf jedoch setzte sich die erfahrene Geisenberger durch.

Am Samstagmittag fällt in Innsbruck zudem die erste Entscheidung im Weltcup der Doppelsitzer. Am Sonntag startet Felix Loch (Berchtesgaden) nach seinen verkorksten Olympischen Spielen im Männer-Rennen in die Saison.

Innsbruck-Igls ist die erste von neun Weltcup-Stationen. Saisonhöhepunkt sind die Heim-Weltmeisterschaften in Winterberg (25. bis 27. Januar). (sid)

Weiterempfehlen: