Zum Inhalte wechseln

Vlhova besiegt Shiffrin bei dichten Schneefall

Seriensiegerin Shiffrin besiegt - Geiger gute Sechste

08.01.2019 | 22:32 Uhr

Mikaela Shiffrin ist zum ersten in der Saison beim Slalom nicht ganz oben auf den Podest.
Image: Mikaela Shiffrin ist zum ersten in der Saison beim Slalom nicht ganz oben auf den Podest. © Imago

Skirennläuferin Christina Geiger darf sich beim Weltcup-Slalom-Rennen in Flachau über einen guten sechsten Platz freien. Mikaela Shiffrin wird zum ersten Mal in dieser Saison besiegt.

Skirennläuferin Christina Geiger hat vier Wochen vor der WM im schwedischen Are erneut eine starke Leistung gezeigt. Beim Weltcup-Slalom im österreichischen Flachau belegte die Oberstdorferin drei Tage nach einem fünften Rang beim Rennen im kroatischen Zagreb diesmal Rang sechs. Es war die dritte Top-Ten-Platzierung nacheinander für die 28-Jährige, nachdem sie am Neujahrstag ebenfalls Siebte beim Parallel-Slalom in Oslo geworden war.

Vlhova mit neuer Bestzeit auf Platz Eins

Von der Weltspitze war Geiger bei dichtem Schneetreiben allerdings erneut weit entfernt. Ihr Rückstand auf die Slowakin Petra Vlhova, die nach Bestzeit im zweiten Lauf ein wenig überraschend mit 0,15 Sekunden vor us-amerikanischen Seriensiegerin Mikaela Shiffrin gewann, betrug 2,68 Sekunden. Katharina Liensberger (Österreich), Dritte nach der nachträglichen Disqualifikation von Anna Swenn Larsson (Schweden), lag 1,61 Sekunden vor Geiger. Lena Dürr (Germering) erreichte Rang 15.

Shiffrin belegte im sechsten Slalom der Saison zum ersten Mal nicht den ersten Platz. Vlhova feierte ihren dritten Saisonsieg. (sid)

Weiterempfehlen: