Zum Inhalte wechseln

Vonn fiel verletzt aus

Ski Alpin: Weidle verpasst in Lake Louise Top 10 knapp

05.12.2018 | 14:16 Uhr

Kira Weidle muss sich beim Ski-alpin-Rennen bei Lake Louise mit dem 11. Platz begnügen.
Image: Kira Weidle muss sich beim Ski-alpin-Rennen bei Lake Louise mit dem 11. Platz begnügen. © Getty

Kira Weidle verpasste knapp einen Platz in der Top 10. Österreicherin Nicole Schmidhofer durfte sich über einen Doppeltriumph freuen.

Nach ihrem traumhaften Einstand in die Speedrennen der neuen alpinen Weltcup-Saison hat Kira Weidle erneut ein gutes Resultat erreicht. Die 22 Jahre alte Starnbergerin verfehlte in der zweiten Abfahrt im kanadischen Lake Louise nur knapp die besten Zehn, am Freitag hatte sie als Dritte erstmals den Sprung aufs Weltcup-Podest geschafft. Viktoria Rebensburg (Kreuth) schöpfte dagegen ihr Potenzial als 18. erneut bei Weitem nicht aus.

Schmidhofer mit Doppeltriumph

Weidle, die 2017 im schwedischen Are Abfahrtsdritte bei der Junioren-WM geworden war, lag im Ziel auf Rang elf mehr als 1,5 Sekunden hinter Doppelsiegerin Nicole Schmidhofer aus Österreich (1:47,68), die schon bei der Schussfahrt am Freitag triumphiert hatte. Die 29 Jahre alte Super-G-Weltmeisterin war 44 Hunderstelsekunden schneller unterwegs als ihre Landsfrau Cornelia Hütter.

Rebensburg fuhr in 1:49,54 fast zwei Sekunden langsamer als Schmidhofer, im Ziel ließ sie die Arme enttäuscht hängen und schüttelte den Kopf. Schon am Freitag war Rebensburg nur auf Rang 16 gelandet.

Weidle mit technischen Fehlern

Weidle, die bereits die Qualifikationsnorm für die WM im Februar in Are/Schweden geschafft hat, erlaubte sich im Gegensatz zu ihrer Fahrt am Freitag zu viele technische Fehler, verkaufte sich aber dennoch beachtlich. Michaela Wenig (Lenggries) holte als 29. zumindest zwei Weltcupzähler, Meike Pfister (Krumbach) und Patrizia Dorsch (Schellenberg) verpassten die Punkteränge klar.

Vonn fehlt bei "Heimspiel"

Nicht an ihrem Hausberg am Start war US-Superstar Lindsey Vonn. Die Abfahrts-Olympiasiegerin von Vancouver muss wegen einer im Training erlittenen Knieverletzung auf ihr "Heimspiel" verzichten. Auch Olympiasiegerin und Weltcupgewinnerin Sofia Goggia aus Italien musste verletzt passen. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories