Zum Inhalte wechseln

Tour de France: Rick Zabel muss Tour als erster Deutscher verlassen

106. Tour de France

Sport-Informations-Dienst (SID)

17.07.2019 | 11:00 Uhr

Für Rick Zabel geht die Tour de France nicht weiter.
Image: Für Rick Zabel geht die Tour de France nicht weiter.  © Getty

Rick Zabel muss die 106. Tour de France als erster der elf gestarteten deutschen Radprofis verlassen.

Wie sein Team Katusha-Alpecin am Mittwochvormittag erklärte, kann der 25 Jahre alte Sohn des früheren Sprinteridols Erik Zabel die elfte Tour-Etappe von Albi nach Toulouse (167 km) wegen eines grippalen Infekts nicht in Angriff nehmen.

Zabel habe den Ruhetag am Dienstag mit Fieber im Bett verbracht, Besserung habe sich aber nicht eingestellt, teilte Katusha-Alpecin mit. Seine besten Tagesplatzierungen bei der diesjährigen Ausgabe sind ein 17. Platz auf der vierten und Rang 16 auf der siebten Etappe.

Paris erneut nicht erreicht

Wie schon im vergangenen Jahr, als Zabel auf der Alpenetappe nach L'Alpe d'Huez ausschied, erreicht er Paris nicht. Lediglich seine erste Tour vor zwei Jahren beendete Zabel, dessen Vater Erik als "Performance Manager" des Katusha-Teams erstmals in offizieller Funktion gemeinsam mit seinem Sohn die Frankreich-Rundfahrt bestritt.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories