Zum Inhalte wechseln

F1: Hamilton überzeugt im Training - Probleme bei Vettel

Großer Preis von Russland

01.10.2018 | 14:45 Uhr

1:49
Die Formel 1 ist zu Gast in Russland - die Ergebnisse des zweiten Freien Trainings.

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel ist verhalten in den womöglich vorentscheidenden Großen Preis von Russland gestartet.

Der Ferrari-Star war im Training am Freitag in 1:33,928 Minuten klar langsamer als WM-Spitzenreiter und Titelverteidiger Lewis Hamilton, der im Mercedes die Bestzeit (1:33,385) aufstellte.

Formel 1: So steht es in der WM 2018

Formel 1: So steht es in der WM 2018

Ferrari-Star Sebastian Vettel und Mercedes-Pilot Lewis Hamilton kämpfen um die WM. Hier geht's zum aktuellen WM-Stand.

Vettel Fünfter - Hülkenberg verpasst Top-Zeit

Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil (1:33,584) untermauerte die gute Performance von Mercedes. Noch vor dem fünftplatzierten Vettel lagen die beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen (1:33,827) und Daniel Ricciardo (1:33,844), die aufgrund einer Strafversetzung ans Ende des Feldes im Rennen am Sonntag aber keine Gefahr für den deutschen Ferrari-Star darstellen sollten. Der Emmericher Nico Hülkenberg (1:35,568) verpasste im Renault eine Top-Zeit.

Haas verlängert mit Grosjean und Magnussen

Haas verlängert mit Grosjean und Magnussen

Der US-Rennstall Haas setzt in der Formel 1 auch in der kommenden Saison auf sein eingespieltes Fahrerduo Romain Grosjean und Kevin Magnussen.

Vettel, der sich am Ende des zweiten Trainings einen Dreher leistete, braucht im Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 einen Sieg, um die Titelhoffnungen im Saisonendspurt am Leben zu erhalten. Sein Rückstand auf Hamilton beträgt vor dem 16. von 21 Rennen 40 Punkte. Seit dem ersten Grand Prix in Sotschi vor vier Jahren ging der Sieg in Russland allerdings stets an einen Silberpfeil. Hamilton siegte 2014 und 2015. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories