Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Wegen Corona - Bahrain-Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Wegen Corona: Bahrain-Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Sky Sport

12.03.2020 | 12:35 Uhr

preview image 0:53
Der Große Preis von Bahrain am 22. März wird wegen des Corona-Virus' ohne Zuschauer ausgetragen. Sky Kommentator Sascha Roos mit einer Einschätzung - auch was das fragliche Rennen in Vietnam angeht.

Der Corona-Virus wirbelt weiter die Formel 1 durcheinander. Jetzt steht fest: Das zweite Rennen der Saison in Bahrain wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Es ist das erste Mal, dass ein Rennen der Königsklasse ohne Zuschauer stattfindet.

Wegen der Ausbreitung von Covid-19 wird es beim Wüstenrennen von Sakhir am 22. März (live auf Sky) keine Zuschauer geben. Das haben die Veranstalter am Sonntagmorgen via Social Media mitgeteilt.

"Die Sicherheit hat oberste Priorität", heißt es in dem Post auf Facebook. Die Entscheidung sei in Beratung mit internationalen Partnern und dem Gesundheits-Krisenstab des Königreichs gefallen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In consultation with our international partners and the Kingdom’s national health Taskforce, Bahrain has made the decision to hold this year’s Bahrain Grand Prix as a participants-only event. As an F1 host nation, balancing the welfare of supporters and race goers is a tremendous responsibility. Given the continued spread of Covid-19 globally, convening a major sporting event, which is open to the public and allows thousands of international travellers and local fans to interact in close proximity would not be the right thing to do at the present time. But to ensure that neither the sport, nor its global supporter base, is unduly impacted, the race weekend itself will still go ahead as a televised event. Bahrain’s own early actions to prevent, identify and isolate cases of individuals with Covid-19 has been extremely successful to date. The approach has involved rapid, proactive measures, identifying those affected by the virus, of which the overwhelming majority of cases relate to those travelling into the country by air. Aggressive social distancing measures have further increased the effectiveness of preventing the virus’ spread, something that would clearly be near impossible to maintain were the race to have proceeded as originally planned. We know how disappointed many will be by this news, especially for those planning to travel to the event, which has become a cornerstone event of the international F1 calendar, but safety has to remain our utmost priority.

Ein Beitrag geteilt von Bahrain International Circuit (@bah_int_circuit) am

China-Rennen vorläufig abgesagt - was passiert mit Rennen in Vietnam?

Einige Tage zuvor war der Ticketverkauf bereits ausgesetzt worden. Mit der Zuschauer-Verbannung ist nun das zweite Rennen konkret von Maßnahmen aus Sorge vor dem Corona-Virus betroffen. Der GP von China im April wurde vorläufig abgesagt, soll aber womöglich zu einem späteren Zeitpunkt noch nachgeholt werden. Hier geht's zum Formel-1-Rennkalender mit allen Terminen.

Offen ist, was mit dem Rennen in Vietnam Anfang April passiert. Die Stadt Hanoi befindet sich lediglich 150 km von der Grenze Chinas.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: