Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Alpine wünscht sich wieder ein Kundenteam

Motorenchef bestätigt: Alpine wünscht sich ein Kundenteam

Renault-Motorenchef Bruno Famin sieht die technischen Vorteile eines Kundenteams.
Image: Renault-Motorenchef Bruno Famin sieht die technischen Vorteile eines Kundenteams.  © DPA pa

Seit 2021 hat Renault als einziger Motorenhersteller der Formel 1 kein Kundenteam mehr. Motorenchef Bruno Famin verrät jedoch, dass sich das gerne ändern dürfe.

Erst stieg Red Bull 2018 vom Renault auf den Hondamotor um, 2020 sprang dann mit McLaren der letzte Kunde des französischen Motorenherstellers ab. Aktuell stattet Renault als einziger Hersteller der Formel 1 nur das eigene Alpine-Team aus.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

"Technisch gesehen interessant"

Motorenchef Bruno Famin ist sich jedoch der Vorteile eines Kundenteams bewusst: "Es ist immer gut, ein Kundenteam und damit einen Richtwert zu haben, mit dem man sich vergleichen kann", so Famin. "Je mehr Kilometer wir zurücklegen, desto mehr Informationen haben wir. Technisch gesehen interessant." Die Entscheidung liege jedoch nicht in seiner Hand. Er habe andere Prioritäten.

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Diese seien zum Beispiel der Fortschritt im Motorenentwicklungszentrum in Viry: "Wir wollen nicht nur die beste Power-Unit haben, sondern auch das beste Auto.", verkündet der Ingenieur ambitioniert.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten