Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Audis F1-Projekt wird konkreter, das spricht für 2026

"Viele lachende Gesichter" - Audis F1-Projekt wird konkreter

Das Showcar von Audi ist ab sofort virtuell auf den Konsolen spielbar (Quelle: Audi).
Image: Das Showcar von Audi ist ab virtuell auf den Konsolen spielbar (Quelle: Audi).

Audi steigt 2026 in die Formel 1 ein. Motorsport-Koordinator Allan McNish berichtet von den Planungen und begründet den Zeitpunkt.

"Es gibt immer einen Punkt, an dem alle Sterne richtig stehen. Und der ist eindeutig jetzt", sagte McNish im Interview mit Motorsport.com und ergänzte. "2026, mit der Änderung des Basisreglements, liefert uns eine gute Startbahn für die Vorbereitungen. Es ist definitiv aufregend. Alle sind ganz aus dem Häuschen."

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Das Team wächst

Audi wird ab 2026 als Werksteam in der Formel 1 starten. Die Volkswagentochter baut in Neuburg an der Donau den Motor, das Chassis kommt vom erfahrenen Schweizer Traditionsteam Sauber. Das künftige Formel-1-Team von Audi beschäftigt bereits 220 Mitarbeiter, der Großteil davon stammt von Audi Sport Racing. Bis Mitte 2023 sollen 300 Stellen besetzt werden.

Audi steigt 2026 in die Formel 1 ein. Motorsport-Koordinator Allan McNish berichtet von den Planungen und begründet den Zeitpunkt.
Image: Audi steigt 2026 in die Formel 1 ein. Motorsport-Koordinator Allan McNish begründet den Zeitpunkt.  © Imago

"Es kommt immer mehr Personal dazu, was sehr interessant und aufregend ist. Jeden Tag erhält man eine E-Mail mit einer neuen Person und einem neuen Gesicht", fügte McNish hinzu. "Man merkt, dass ein echter Schwung dahinter steckt, und das ist ein wirklich positiver Aspekt."

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Obwohl die Zusammenarbeit mit Sauber erst in drei Jahren offiziell beginnt, ist die Euphorie bei Audi bereits groß: "Das ist ohne Zweifel eine sehr gute Zeit für uns. Ich glaube, es gibt im Moment viele lachende Gesichter." Aktuell liege der Fokus auf der Entwicklung der Antriebseinheit.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten