Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Die Stimmen zum Sprint-Qualifying in Silverstone

Seitenhieb nach Sprint gegen Mercedes-Boss: "Gruß ans Imperium"

Sky Sport

18.07.2021 | 13:33 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die F1-Highlights des Sprint-Qualifying in Silverstone gibt's hier im VIDEO (Länge: 6:58 Min).

Am Freitag feierte Lewis Hamilton einen starken ersten Platz im Qualifying, woraufhin Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff die Aussage "Das Imperium schlägt zurück" tätigte. Am Samstag nach dem Sprint-Qualifying konterte Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko umgehend.

Max Verstappen (Red Bull) ...

... zum Sprint-Qualifying: "Hier ist es schwierig vorbeizufahren. Es war ein guter Start und ein guter Fight mit Lewis (Hamilton, Anm. d. Red.). Ich habe dann versucht, meine eigene Pace zu fahren. Wir haben natürlich hart gepusht und am Ende waren die Reifen hinüber, wir hatten Blasenbildung. Trotzdem: Wir haben drei Punkte geholt. Es ist auch ein bisschen komisch, die Pole Position auf diese Art und Weise einzufahren. Aber ich nehme sie gerne und es wird morgen ein spannender Kampf werden."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Red-Bull-Pilot Max Verstappen analysiert die Sprint-Quali in Silverstone (Videolänge: 2:06 Min).

... zum Rennen am Sonntag: "Wir dürfen am Auto ja nichts mehr machen. Wir müssen sicherstellen, dass wir das morgen auch so hinkriegen. Ich denke, es wird ein starkes Rennen werden. Aber auch von meiner Seite ein großes Dankeschön an die Fans. Sie sind zwar in erster Linie hier, um die britischen Fahrer anzufeuern, aber es ist toll sie hier zu sehen. Ich möchte einfach einen guten Kampf mit Lewis und allen anderen."

Lewis Hamilton (Mercedes) ...

... zum Sprint-Qualifying: "Ich habe alles gegeben, aber trotzdem muss ich erstmal sagen: Meine Liebe geht zu Fans hier. Ich kann gar nicht erklären, wie viel Energie mir das gibt. Es ist eine super Unterstützung. Schade, dass ich heute nicht gewonnen habe. Morgen wird dann wieder gekämpft. Ich habe beim Start Platz eins verloren, obwohl ich ganz gut gestartet bin. Ich werde versuchen, morgen mehr zu zeigen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton analysiert die Sprint-Quali in Silverstone (Videolänge: 2:33 Min).

... auf die Frage, ob man etwas Positives aus den 17 Runden im Sprint-Qualifying mitnehmen kann: "Jeder Punkt zählt. Ich bin einfach dankbar, dass ich das zu Ende fahren konnte, ich ins Ziel gekommen bin. Morgen geht es wieder darum zu kämpfen. Die Red Bulls sind schon ziemlich stark, da konnte ich jetzt nichts machen, um ihn anzugreifen. Aber ich werde es morgen dennoch versuchen. Es fing dieses Jahr eigentlich ganz gut an, dann haben wir ein bisschen verloren und jetzt werden wir uns wieder heranarbeiten."

... über das Format Sprint-Qualifying: "Ich hoffe, dass es nochmal so geht wie jetzt im Sprint-Qualifying, dass ich erneut dranbleiben kann. Ich weiß nicht, wie es für die Fans war zuzuschauen an diesem Wochenende bislang. Aber ich finde es einfach großartig. Gestern mit Qualifying am Freitag, das hat so Riesenspaß gemacht. Ich weiß nicht, ob es jetzt das spannendste Rennen war, aber wir sollten es doch häufiger mit diesem Format machen, weil es das Wochenende viel besser und schöner macht. Morgen bringe ich wieder die Energie fürs Publikum und hänge mich voll rein."

Valtteri Bottas (Mercedes) ...

"Wir haben versucht, etwas anders zu machen. Das Ziel war, Max (Verstappen, Anm. d. Red.) am Start oder in der ersten Runde zu überholen. Allerdings hatte er selbst einen super Start. Aber der Versuch war es wert. Wir haben den Platz mit den soften Reifen gehalten, trotz der starken Blasenbildung. Heute hat gezeigt, dass es morgen nicht einfach wird. Es wird vielleicht noch ein bisschen wärmer morgen und dann sehen wir womöglich noch mehr Probleme. Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Es kann alles passieren."

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas spricht über die Sprint-Quali in Silverstone (Videolänge: 1:11 Min).

Dr. Helmut Marko (Motorsportkonsulent Red Bull) ...

... zum Verstappen-Sieg beim ersten Sprint-Qualifying der Formel-1-Geschichte: "Es ist alles aufgegangen. Und wichtiger als der Rekord sind die drei Punkte. Die Temperatur war zu unseren Gunsten. Man durfte ja außer am Frontflügel und am Luftdruck nichts mehr verstellen. Aber mit diesen beiden Komponenten haben wir in die richtige Richtung gearbeitet. Man hat ja gesehen, dass der Max relativ sicher vorne fuhr, bis dann die Vibrationen am Vorderreifen gekommen sind. Aber es hat andere auch getroffen. Das wird für morgen eine ganz andere Situation, denn wir hätten nie gedacht, dass die Medium-Reifen nach 17 Runden so einbrechen."

... über den Start: "Max wusste, dass er es am Start entscheiden musste, weil Überholen auf dieser Strecke enorm schwierig ist. Der Start von ihm war dann sensationell. Auch die Attacken hat er entsprechend abgewehrt. Er hat gezeigt, wer der Herr im Haus ist. Gruß ans Imperium."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Dr. Helmut Marko, Motorsportchef von Red Bull, analysiert das Sprint-Qualifying in Silverstone (Videolänge: 2:40 Min).

... über Sergio Perez: "Die Flügeleinstellung von Perez war zu steil. Wir konnten auf der Geraden nicht mithalten. Wir haben in dann letztendlich in die Box geholt, weil die Vibrationen so stark geworden sind, dass das eine Gefährdung für die Aufhängung gewesen wäre. Und natürlich nutzen wir das, um morgen aus der Boxengasse mit einem ganz anderen Setup starten zu können."

Sergio Perez (Red Bull)

"Ich habe in dem Moment das Auto verloren. Ich war nur noch Passagier. Es ist sehr, sehr schade. Ich kann mich nicht an ein Rennen erinnern, in dem es so schlecht gelaufen ist wie hier. Das ist wirklich ein Tiefpunkt. Aber morgen ist wieder ein anderer Tag und da freue ich mich trotzdem darauf. Wir stehen ganz hinten, und es ist schwierig zu überholen. Natürlich haben wir viel Pace im Auto, aber müssen schauen, was das bringt und wie wir das nutzen können."

Toto Wolff (Motorsportchef Mercedes) ...

... über Platz zwei von Lewis Hamilton: "Es ist ärgerlich, das Sprint-Qualifying so zu verlieren. Es ist aber nur ein Punkt und für morgen ist die Position gut. Aber schade, wenn man am Start so stehen bleibt und die Pace eigentlich hat. Wir müssen es uns anschauen. Wir müssen die Daten auswerten, um genau zu schauen, was passiert ist. Aktuell können wir es aber noch nicht genau nachvollziehen."

... zum Rennen am Sonntag: "Die Pace ist da. Wir haben zwei Autos im Köcher. Ich glaube, dass es als Zweiter gar nicht so schlecht ist, aber ich versuch mir die Welt hier nicht rosarot zu malen, sondern versuche positiv zu denken. Aber im Moment ist es einfach nur ärgerlich."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toto Wolff, Motorsportchef bei Mercedes, spricht über die Sprint-Quali in Silverstone (Videolänge: 2:21 Min).

... über die Reifen: "Beide Autos haben geblistet (Blasen gebildet Anm. d. Red.). Aber es war auch ein Flat-Out-Rennen. Wenn man das aber ein bisschen besser managed, dann ist es einfacher. Aber ich bin vom Reifen positiv überrascht, ja fast schon begeistert. Es war ein Vollgas-Rennen und der Reifen hat gehalten."

... auf die Frage, ob er auf Dr. Markos Antwort erneut reagieren will: "Nein. Wir fahren morgen Rennen. Dass er happy ist, ist klar."

... über das Format Sprint-Qualifying: "Ich finde es ist ganz gut. Vielleicht können wir anstatt 17 Runden auch nur acht oder fünf Runden fahren. Das würde das gleiche Ergebnis haben, weil einfach nicht viel überholt wird und keiner ein Risiko eingehen will."

Sebastian Vettel (Aston Martin)

"Das Ergebnis ist ok. Vielleicht hätte es noch ein Platz mehr sein können, aber ich konnte einfach nicht an Fernando (Alonso, Anm. d. Red.) vorbei. Wir waren nicht schnell genug, um ihn zu überholen. Morgen wird es ein ganz anderes Rennen mit dem Boxenstopp. Ich glaube wir wären zufrieden, wenn wir uns auf dieser Position halten könnten. Unsere Pace war jetzt noch so schlecht und ich hoffe, wir können das morgen mitnehmen. Die vor uns sind zu schnell und von hinten wird noch ein Ferrari drücken."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel spricht am Sky Mikro über die Sprint-Quali in Silverstone (Videolänge: 1:16 Min).

Mick Schumacher (Haas) ...

... zum Sprint-Qualifying: "Es war tough. Es war schade zu sehen, dass wir eigentlich kaum Battles hatten und kaum mithalten konnten. Das einzige, das positiv ist, dass unsere Reifen besser aussehen, als die bei Williams. Mal schauen, was wir mitnehmen können. Hoffentlich sieht es morgen etwas besser aus."

... zur Berührung mit Teamkollege Nikita Mazepin: "Ich hatte keinen guten Start. In Kurve eins hatte ich meine Linie gehabt und eigentlich genug Platz gelassen. Ich muss es mir nochmal genau anschauen, was im Endeffekt passiert ist. Nur leider hatten wir einen Kontakt. Mein Auto war danach auch kaputt an der Seite."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Haas-Pilot Mick Schumacher analysiert die Sprint-Quali in Silverstone und die Berührung mit Nikita Mazepin (Videolänge: 1:37 Min).

... zum morgigen Rennen: "Es wird schwierig sein, bei der Musik zu bleiben. Wir versuchen uns zu verbessern und kommen mit der Arbeit, die wir reinstecken, hoffentlich näher an die Williams heran."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten