Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Duo profitiert: Alonso fällt nach zweiter Strafe aus den Punkten

Duo profitiert: Alonso fällt nach zweiter Strafe aus den Punkten

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Verstappen holt sich Sieg in Miami - die kompakten Highlights im Video (Videolänge: 2:39 Min.).

Aus vier mach null plus eins: Fernando Alonso reist nach dem ersten Grand Prix in Miami ohne neue WM-Punkte im Gepäck nach Barcelona. Der Spanier erhielt zwei Fünf-Sekunden-Strafen und einen Strafpunkt.

Am Ende war es ein gebrauchter Tag für Fernando Alonso in Miami. Der frühere Weltmeister bringt sich aufgrund zweier Zeitstrafen selbst um Punkte und rangiert am Ende statt auf Platz acht nur auf Platz elf.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Lange Zeit sah es danach aus, als könnte Alonso seinen WM-Punktestand von zwei auf sechs Zähler verdreifachen. Doch statt Punkte einzufahren, sammelte der Alpine-Pilot nur Zeitstrafen und einen Strafpunkt. "Es war ein hartes Rennen auf unserer Seite, ganz klar", resümierte Alonso nach dem Miami-Debüt.

Erst Unfall, dann Strecke verlassen

Die erste Strafe war das Resultat eines Zusammenpralls mit Pierre Gasly in der 39. Runde. Der Weltmeister von 2005 und 2006 ging in Kurve eins zu spät auf die Bremse und traf Gasly am rechten Hinterrad. Alonso wusste gleich, dass es seine Schuld war und entschuldigte sich nach dem Rennen beim Franzosen: "Es war mit Sicherheit mein Fehler. Ich habe zu spät gebremst."

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Wäre es dabei geblieben, hätte der 40-Jährige aufgrund des Vettel-Schumacher-Crashs immerhin P9 über die Ziellinie gerettet und wenigstens zwei Punkte eingefahren. Doch auch diese Chance verbaute sich der Spanier selbst. Zu oft habe er laut der Stewards die Strecke verlassen und sich dadurch einen Vorteil verschafft. Die Strafe gab die Rennleitung erst zwei Stunden nach dem Rennen bekannt.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Albon und Stroll profitieren von später Strafe

Für Alonso bedeutet das am Ende einen Absturz auf Rang elf und einen Strafpunkt mehr statt vier WM-Punkte. Williams-Fahrer Alex Albon und Aston-Martin-Pilot Lance Stroll dürften sich darüber freuen, beide rücken auf Rang neun und zehn vor. Zuvor hatte schon Alonso Teamkollege Esteban Ocon von Alonsos erster Zeitstrafe profitiert und sich so Platz acht sichern können.

Mehr zum Autor Max Georg Brand

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten