Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Exklusives Interview mit Lewis Hamilton und Toto Wolff

Hamilton und Wolff sprechen über Zukunft und ihre Beziehung

Sky Sport

03.03.2020 | 11:55 Uhr

Toto Wolff hofft auf einen Verbleib von Lewis Hamilton bei Mercedes.
Image: Toto Wolff hofft auf einen Verbleib von Lewis Hamilton bei Mercedes. © Getty

Der Countdown zum Start der Formel-1-Saison steht bevor. Am 13. März erfolgt der Auftakt mit dem Großen Preis von Australien. Sky UK sprach in einem exklusiven Interview mit Lewis Hamilton und Toto Wolff über Vertrauen und Vertragsverlängerungen. Aber auch die Ferrari-Gerüchte waren Thema.

Vertrauen spielt eine wichtige Rolle, sei es bei Vertragsverhandlungen oder der offenen Kommunikation bei Problemen. Hamilton sagte, er könne sich auf Toto verlassen.

Dieser bestätigte der Mercedes-Sportchef: "Ja, müssen wir auch, denn es gibt im Verlaufe der Saison immer wieder Situationen, in denen das Vertrauen getestet wird. So können wir, wenn während der Saison die Ziele beider Seiten nicht übereinstimmen, offen darüber reden. Grundsätzlich ist das Vertrauen da, auch weil wir alle in einem Boot sitzen."

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Vertragsverlängerung?

Heiße Spekulationen gibt es auch immer wieder über die Vertragsverlängerung des Silberpfeil-Piloten. Hamilton bezieht nun Stellung, ob es bereits einen Deal für 2021: "Nein, bis jetzt noch nicht. Wer mich kennt, weiß, dass ich niemand bin, der Druck ausübt. Ich vertraue Toto. Wir haben uns gegenseitig unsere Ziele genannt und über die Verpflichtungen gesprochen. Deswegen habe ich nicht das Gefühl, dass Eile besteht. Aber hin und wieder fragt Toto auch, ob alles in Ordnung ist. So halten wir den Kontakt und ich bin mir sicher, dass wir uns in naher Zukunft zusammensetzen werden."

Der Rennkalender 2020

Der Rennkalender 2020

Zum 70. Jubiläum der Formel 1 wird es zum ersten Mal einen 22 Rennen umfassenden Kalender geben.

Der Sportchef teilte eine ähnliche Ansicht: "Ich habe Lewis vor einigen Tagen geschrieben, nachdem ich die ganzen Meldungen über unsere Verhandlungen in der Presse gesehen hatte, in denen Lewis so viel Geld verlangen würde - worüber wir bislang noch gar nicht gesprochen haben - und dann meinte ich, wir sollten uns vielleicht zusammensetzen und dieses Gespräch doch Mal führen. Aber ich denke ich weiß, in welche Richtung er gehen wird und er weiß, wie ich dazu stehe. Es geht eigentlich nur darum einen Tag zu finden, an dem man sich trifft und ein paar Stunden zusammen verbring, so haben wir das vorher auch schon gemacht."

Pizza und 10-Stunden-Gespräch

"Letztes Mal waren wir in meinem Apartment in Monaco", erinnerte sich der Weltmeister. "Er hat mich eingesperrt. Es waren zehn Stunden und wir haben Pizza bestellt", ergänzte Investor Wolff schmunzelnd.

Roter Helm und rotes Auto

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Teil der Spekulationen sind auch immer wieder ein Wechsel Hamiltons zu Ferrari. Im Interview betonte er allerdings seine Verbundenheit zu Mercedes: "Ich denke, dass wäre nur eine kurzfristige Sache. Wenn man sich alle Ferrari-Fahrer anschaut, dann ist das natürlich ein hervorragendes Team und die Autos habe auch eine wunderbare rote Farbe, wie mein Helm. Rot ist die Farbe von Leidenschaft und Liebe. Aber was Mercedes bisher für seine Fahrer getan hat- man nehme Stirling Moss, der immer noch Teil des Teams ist - da merkst du, du wirst geschätzt. Du bist Teil eines Vermächtnisses und lebenslanger Partner."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: