Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Ferrari-Teamchef Frederic Vasseur macht Kampfansage an Konkurrenz

"Sieg, es gibt keine andere Option": Ferrari mit Kampfansage

Der neue Teamchef von Ferrari, Frederic Vasseur,  macht eine Kampfansage in Richtung der Konkurrenz.
Image: Der neue Teamchef von Ferrari, Frederic Vasseur, macht eine Kampfansage in Richtung der Konkurrenz.  © DPA pa

15 Jahre ohne WM-Titel, immer wieder enttäuschte Hoffnungen bei Ferrari - nun will der neue Teamchef Frederic Vasseur (54) die Scuderia zurück an die Spitze der Formel 1 führen.

"Unser Ziel ist der Sieg, es gibt keine andere Option", sagte der Franzose im Interview mit dem Corriere dello Sport.

Die Aufgabe bei dem Traditionsrennstall sei die größte Herausforderung seines Lebens: "Der Enthusiasmus ist groß, die Erwartungen sind riesig, wir müssen ruhig Blut bewahren."

Auf dem Weg, Weltmeister Max Verstappen (Red Bull) zu entthronen, will Vasseur weder Charles Leclerc noch Carlos Sainz jr. bevorzugen. "Bei Ferrari gibt es keinen ersten Piloten. Das Ziel ist, dass das Team gewinnt. Wir werden sowohl auf Leclerc als auch auf Sainz stark setzen", sagte der Nachfolger von Mattia Binotto.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Vasseur optimistisch

Mit Blick auf den Saisonstart am 5. März in Bahrain zeigte sich Vasseur optimistisch. "Das neue Auto ist besser als jenes der vergangenen Saison, aber alles ist relativ in Bezug auf die Konkurrenten", sagte er. Ferrari wird seinen neuen Boliden am 14. Februar präsentieren.

Besonderes Augenmerk legt Vasseur auf die Strukturen im Team, einige Strategiepatzer hatten Leclerc und Sainz wichtige Punkte gekostet. "Ich muss begreifen, was die Fehler im vergangenen Jahr ausgelöst hat. In ein paar Wochen werde ich Beschlüsse fassen", sagte er.

SID

Weiterempfehlen: