Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Die schnellsten Boxenstopps des GP von Österreich

Red Bull spitze - zwei Teams überraschen mit schnellen Boxenstopps

Sky Sport

08.07.2021 | 17:51 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der Grand Prix von Österreich liefert viel Diskussionsstoff. Sky Sport blickt auf die Top-5-Szenen des Rennens (Video-Länge: 1:49 Minuten).

Schnell, schneller, Red Bull: Nicht nur auf der Strecke hat der österreichische Rennstall die Nase vorne, bei den Boxenstopps macht ihnen keiner was vor. Beim Österreich-GP sorgten aber auch zwei Teams für Aufsehen, die sonst nicht für schelle Reifenwechsel bekannt sind.

Nicht nur bei Zeitstrafen, die es zu Genüge gab beim Großen Preis von Österreich, sind Fahrer in der Boxengasse. Egal weshalb, sie verlieren wichtige Sekunden im Kampf um die besten Platzierungen. Umso wichtiger ist es, dass die Crew hinter den Formel 1-Stars gut arbeitet. 2015 wurde der DHL Fastest Pit Stop Award ins Leben gerufen, um auch die Protagonisten abseits der Strecke zu würdigen.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Im Ranking der zehn schnellsten Boxenstopps des Wochenendes taucht Red Bull überraschend nur einmal auf, jedoch mit der Top-Platzierung. Sonst ist der Rennstall eine Art Vorreiter. Drei Teams schafften es hingegen mit beiden Fahrern in die Top 10. Sky Sport präsentiert das Boxenstopp-Ranking aus Österreich.

ZUM DURCHKLICKEN: Boxenstopp-Ranking der schnellsten Reifenwechsel beim Österreich-GP

  1. PLATZ 10: Ferrari (Carlos Sainz) - 2,64 Sekunden - 1 Punkt.
    Image: PLATZ 10: Ferrari (Carlos Sainz) - 2,64 Sekunden - 1 Punkt. © Imago
  2. PLATZ 9: AlphaTauri (Yuki Tsunoda) - 2,56 Sekunden - 2 Punkte.
    Image: PLATZ 9: AlphaTauri (Yuki Tsunoda) - 2,56 Sekunden - 2 Punkte. © Imago
  3. PLATZ 8: Mercedes (Valtteri Bottas) - 2,44 Sekunden - 4 Punkte.
    Image: PLATZ 8: Mercedes (Valtteri Bottas) - 2,44 Sekunden - 4 Punkte. © Imago
  4. PLATZ 7: Aston Martin (Sebastian Vettel) - 2,36 Sekunden - 6 Punkte.
    Image: PLATZ 7: Aston Martin (Sebastian Vettel) - 2,36 Sekunden - 6 Punkte. © Imago
  5. PLATZ 6: Ferrari (Charles Leclerc) - 2,36 Sekunden - 8 Punkte.
    Image: PLATZ 6: Ferrari (Charles Leclerc) - 2,36 Sekunden - 8 Punkte. © Imago
  6. PLATZ 5: McLaren (Daniel Ricciardo) - 2,33 Sekunden - 10 Punkte.
    Image: PLATZ 5: McLaren (Daniel Ricciardo) - 2,33 Sekunden - 10 Punkte. © Imago
  7. PLATZ 4: Alfa Romeo (Antonio Giovinazzi) - 2,28 Sekunden - 12 Punkte.
    Image: PLATZ 4: Alfa Romeo (Antonio Giovinazzi) - 2,28 Sekunden - 12 Punkte. © Imago
  8. PLATZ 3: Mercedes (Lewis Hamilton) - 2,26 Sekunden - 15 Punkte.
    Image: PLATZ 3: Mercedes (Lewis Hamilton) - 2,26 Sekunden - 15 Punkte. © Imago
  9. PLATZ 2: AlphaTauri (Pierre Gasly) - 2,21 Sekunden - 18 Punkte.
    Image: PLATZ 2: AlphaTauri (Pierre Gasly) - 2,21 Sekunden - 18 Punkte. © Imago
  10. PLATZ 1: Red Bull (Max Verstappen) - 2,17 Sekunden - 25 Punkte.
    Image: PLATZ 1: Red Bull (Max Verstappen) - 2,17 Sekunden - 25 Punkte. © Imago

Zwei Teams sind dabei im Ranking vertreten, die sonst nicht für schnelle Boxenstopps bekannt sind, zumindest in dieser Saison noch nicht: Alfa Romeo und AlphaTauri. Letzteres schaffte es sogar mit beiden Piloten in die Top 10. Im Saison-Vergleich schneiden beide Rennställe bislang weniger gut ab.

Das Boxenstopp-Ranking der Saison 2021

Die Boxenstopp-Wertung 2021

Platzierung Rennstall Punkte
1. Red Bull 255
2. Mercedes 122
3. Williams 98
4 Aston Martin 92
5. Ferrari 88
6. Alfa Romeo 87
7. Alpine 72
8. AlphaTauri 49
9. McLaren 46
10. Haas 0

Ob Alfa Romeo und AlphaTauri ihre guten Ergebnisse in der Boxengasse wiederholen können, siehst du in zwei Wochen beim Großen Preis von Großbritannien. Alle Sessions vom 16. bis 18. Juli siehst du live auf Sky Sport F1.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten