Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Die Stimmen zum Qualifying des GP von Monaco

Trotz Pole: Leclerc spricht von "Schande" - Rosberg-Kritik an Schumacher

Sky Sport

23.05.2021 | 13:24 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ferrari-Pilot Charles Leclerc hat sich die Pole Position beim Großen Preis von Monaco gesichert. Der 23-Jährige setzte sich im Qualifying vor Max Verstappen und Valtteri Bottas durch. (Videolänge: 7:58 Minuten)

Charles Leclerc hat sich bei seinem Heim-GP erstmals die Pole Position gesichert und für eine kleine Überraschung gesorgt. Dennoch ist der Monegasse nicht gänzlich zufrieden. Derweil kritisiert Sky Experte Nico Rosberg Mick Schumacher. Die Sky Stimmen nach dem Qualifying in Monaco.

Mick Schumacher (Haas) ...

... über seinen Crash im 3. Freien Training: "Es hat sich natürlich nicht gut angefühlt. Viel machen konnten wir nicht, nachdem die Seite vom Auto so gut wie komplett kaputt war. Wir konnten die Dinge dann nicht mehr in der nötigen Zeit nicht mehr reparieren. Das Team hat aber dennoch einen super Job gemacht und das Auto sogar fast wieder hinbekommen, aber eben nicht Qualifying-fähig. Natürlich ärgere ich mich. Das war eine gute Chance für uns, mit Williams mitzukämpfen. In der ersten Runde war es sehr ok. Normalerweise wird man in der zweiten und dritten Runde schneller, deswegen hatten wir Hoffnungen. Im Endeffekt tut es mir für das Team und auch für mich persönlich leid, dass wir im Qualifying nicht zeigen konnten, was wir draufhaben.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mick Schumacher über seinen Crash im 3. Freien Training von Monaco (Videolänge: 2:10 Minuten)

... über die Aussicht für das Rennen: "Ich hatte es sehr lebhaftes Auto, vielleicht ein bisschen zu lebhaft. Wir haben aber sehr viel mitgenommen aus dem dritten Training, was wir im Rennen anwenden können. Wir haben die harten Reifen ausprobiert, was viele nicht gemacht haben und haben gesehen, wie sie sich verhalten. Wir haben eine gute Idee für das Rennen."

Charles Leclerc (Ferrari) ...

... über das Qualifying: "Am Ende ist es eine Schande, in der Mauer zu enden. Ich bin aber glücklich über die Zeit in meiner ersten Runde. Vor allem im zweiten und dritten Sektor habe ich es super hinbekommen und bin natürlich super glücklich über diese Pole. Nach Q2 war ich sehr emotional aber in Q3 habe ich den gesamten Fokus zusammenbekommen. Es ist für alle eine Überraschung, dass wir auf der Pole und auf dem vierten Platz stehen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Charles Leclerc hat sich die Pole Position beim Großen Preis von Monaco gesichert - und muss um diese gleich wieder zittern. Der Monegasse setzte seinen Ferrari auf der letzten schnellen Runde in die Leitplanke. (Videolänge: 1:11 Minuten)

... über das Rennen: "Naja, bisher hatte ich immer sehr viel Pech hier. Also warten wir mal ab."

Max Verstappen (Red Bull):

"Es war unglücklich mit der Roten Flagge. Ich habe mich nicht so wohlgefühlt, bin dann aber immer besser in meine Form gekommen. Die erste Runde war ok, der Plan war, in der zweite Runde noch einen draufzusetzen. Insgesamt war es bislang aber ein gutes Wochenende. Es sieht nicht so schlecht aus."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen nach dem Qualifying in Monaco. (Videolänge: 1:03 Minuten)

Valtteri Bottas (Mercedes):

"Für mich ist es enttäuschend, weil mein letzter Run wegen der Roten Flagge abgebrochen wurde. Aber so ist das nun mal. Ich habe alles in den letzten Run gesteckt, weil der erste nicht gelangt hat für die Pole. Ich denke wir haben einige Fortschritte gemacht. Ich war jetzt zufrieden mit dem Auto."

Mehr dazu

Sebastian Vettel (Aston Martin) ...

... über das Qualifying: "Wir können mit dem achten Platz natürlich zufrieden sein, aber irgendwo in mir habe ich noch höhere Ansprüche. Aber heute war es ok, das Auto ins dritte Qualifying zu bringen. Es ist immer eine Anti-Klimax, wenn man den letzten Schuss nicht hat, aber insgesamt war es heute schon ganz gut. Die Vorderreifen haben sich schwer getan, ins richtige Temperaturfenster zu kommen. In Q1 und Q2 haben wir dann gemerkt, dass der zweite Schuss viel besser ist, nachdem wir die Reifen einmal so richtig ordentlich geprügelt haben. Und in Q3 hat es für diesen Ablauf nicht genug Zeit, weshalb wir uns entschieden haben, eine Warm-Up-Lap zu fahren, um die Vorderreifen hochzubringen. Ansonsten ist direkt die erste Kurve schon sehr schwer."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel im Aston Martin erreichte Rang acht beim Qualifying in Monaco und damit sein bisher bestes Ergebnis des Jahre (Videolänge: 3:03 Minuten)

... über das morgige Rennen: "Schauen wir mal. Vielleicht können wir am Start einen Platz gut machen und den Lewis (Hamilton, Anm. d. Red.) vernaschen und danach wird es schwer, ihn dahinter zu halten. Es ist ein langes Rennen. Es kann sehr spannend, aber auch sehr langweilig werden."

Lewis Hamilton (Mercedes) ...

... zu Platz 7 im Qualifying: "Ich habe das Gefühl, dass ich gar nicht so viel verdauen muss. Es war natürlich ein schlechter Tag, aber es könnte auch schlimmer sein. Und die Fans hier zu haben ist einfach toll."

... auf die Frage, was ihn heute eingebremst hat: "Die Reifen. Ich habe die Reifen einfach nicht zum Arbeiten gebracht."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Weltmeister Lewis Hamilton enttäuschte im Silberpfeil als Siebter im Qualifying von Monaco. (Videolänge: 53 Sekunden)

... über die Chancen im Rennen: "Hoffentlich zumindest mal Platz 7. Es ist sehr schwer, hier zu überholen. Vielleicht können wir mit der Strategie etwas spielen, vielleicht spielt das Wetter rein. Ich hoffe auf etwas Regen."

Fernando Alonso (Alpine):

"Es war bislang kein einfaches Wochenende. Es war schwer, Temperatur in die Reifen zu bekommen. Wir sind nach Portugal und Spanien mit Selbstvertrauen hierhergekommen und haben uns mehr ausgerechnet. Es wir ein schwieriges Rennen, weil es hier schwer ist, Plätze gutzumachen. Aber es kann einiges passieren. Wir müssen und konzentrieren und das Bestmögliche herausholen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Fernando Alonso über das Qualifying in Monaco. (Videolänge: 51 Sekunden)

Christian Horner (Teamchef Red Bull) ...

... über das Qualifying: "Es ist frustrierend. Max war einer unglaublichen letzten Runde. Wegen der Roten Flagge konnten wir die Runde aber nicht zu Ende bringen. Wir stehen in der ersten Reihe, das ist wichtig. Lewis ist auch nur Siebter."

... ob er denkt, dass Leclerc mit Absicht gecrasht ist: "Nein, das war keine Absicht. An dieser Stelle möchte man nicht crashen."

... zur Leistung von Ferrari: "Wir haben das Auto während des Wochenendes verbessert, Ferrari hat aber einen großen Schritt nach vorne gemacht. Es ist gut, jetzt sechs Autos in diesem Kampf vorne zu haben. Es ist wichtig für uns, mit beiden Autos in gute Punkte zu kommen."

... zum Leistungsabfall von Sergio Perez gegenüber Max Verstappen: "Es sind verschiedene Details. Er kam in den Verkehr. Er hatte gleich drei Autos vor sich in der Rascasse-Kurve. Er wird morgen eine gute Pace haben, aber hier ist es schwer, zu überholen."

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

... über die Schwierigkeiten von Mercedes: "Es ist eigenartig, dass sie so viele Probleme hatten. Lewis ist hier immer gut, deswegen ist das eine große Überraschung."

Ralf Schumacher (Sky Experte) ...

... zum Qualifying: "Es war eine starke Leistung von Ferrari. Ich bin ehrlich, ich habe es ihnen vor dem Wochenende nicht zugetraut. Enttäuschend hingegen war Lewis Hamilton. Wie man sieht haben auch die erfahrenen Fahrer Probleme. Ein Grund mehr für Mick, seinen Unfall aus dem 3. Freien Training zu vergessen und optimistisch ins Rennen zu gehen.

... mit einem Ausblick auf das Rennen: "Man sollte Bottas nicht unterschätzen für morgen. Es beflügelt ihn natürlich auch, dass er endlich mal wieder schneller war als Hamilton. Er kann starke Rennen fahren."

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Nico Rosberg (Sky Experte) ...

... über die Enttäuschung bei Mercedes: "Diese ist sehr groß, gerade weil Lewis im Niemandsland ist und man auf dieser Strecke nicht überholen kann. Wenn Max Verstappen morgen gewinnt, wird das für die Meisterschaft ein ganz, ganz großer Rückschlag sein. Aber für alle Zuschauer macht es das natürlich nur noch spannender."

... über Mick Schumacher: "Ich sehe es schon etwas kritisch. Er hat das Auto jetzt zweimal zerlegt. Einmal ist hier okay als junger Fahrer, zweimal ist einmal zu viel würde ich sagen. Das ist für ihn jetzt schon ein Rückschlag. Es gibt auch andere Beispiele von Fahrern, die das erste Mal hierher kommen und das besser gemeistert haben. Das war für ihn ganz klar ein Schritt zurück."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten