Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Die Stimmen zum Qualifying des GP von Österreich

Stimmen: Alonso-Frust nach Vettel-Block - Hamilton glaubt an "einfachen Sieg"

Sky Sport

04.07.2021 | 20:50 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen geht von Startplatz eins in den Großen Preis von Österreich. Der Niederländer war zwei Tausendstel schneller als McLaren-Pilot Lando Norris, der erstmals in der ersten Startreihe steht. (Videolänge: 7:55 Minuten)

Das Qualifying in Spielberg zum GP von Österreich hat mal wieder einen Pole-Setter namens Max Verstappen hervorgebracht, den Lewis Hamilton morgen vorne sieht. Auch eine Situation zwischen Fernando Alonso und Sebastian Vettel hat die Gemüter etwas erhitzt. Die Sky Stimmen zum Qualifying.

Mick Schumacher (Haas) ...

... zum Qualifying: "Es ging nicht viel mehr, vielleicht ein, zwei Zehntel. Aber insgesamt war das unsere Pace heute. Im Rennen läuft es dann hoffentlich besser, damit wir mit Williams und Alfa Romeo mitkämpfen können."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mick Schumacher nach dem Qualifying zum Großen Preis von Österreich. (Videolänge: 1:17 Minuten)

... über die kühleren Bedingungen am morgigen Sonntag: "Wir sind gestern ein paar Runden gefahren, da waren die Bedingungen auch schon kühler als heute. Da merkt man schon den Unterschied. Das könnte uns zu Gute kommen. Wir müssen aber abwarten, weil im Rennen fühlt sich das Auto immer etwas anders an. Gleich von Beginn an rutscht man viel wegen der vielen Autos vor einem. Ich bin gespannt."

Sebastian Vettel (Aston Martin) ...

... über das Qualifying: "Vielleicht wäre zeitlich noch ein klein bisschen mehr drin gewesen. Aber ich glaube nicht, dass das noch etwas an der Platzierung verändert hätte. Deshalb glaube ich, dass Platz 8 das Maximum ist. Wir kamen ganz gut und schnell rein. Es war auch wichtig, beide Autos in Q3 zu haben."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sebastian Vettel nach dem Qualifying von Österreich über die Szene mit Fernando Alonso. (Videolänge: 1:36 Minuten)

... über den Start auf den weichen Reifen: "Unser Long Run gestern war ok. Wir wollten auf den roten Reifen starten. Von daher ist alles gut."

... über den Vorfall mit Fernando Alonso: "Ich kann in dieser Situation nicht so viel machen. Ich habe ihn im Spiegel gesehen und dann bekomme ich auch den Funkspruch. Ich habe versucht aus dem Weg zu gehen. Aber ich kann mich nicht in Luft auflösen. Letztlich haben alle dort überholt und langsam gemacht, wo wir gestern eigentlich abgemacht haben, dass wir nicht langsam machen. Weiß nicht, was ich hätte anders machen sollen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Beim Qualifying zum Großen Preis von Österreich schimpft Fernando Alonso am Boxenfunk. Sebastian Vettel entschuldigt sich auf der Strecke. (Videolänge: 40 Sekunden)

... zu einer möglichen Strafe: "Dann müssten alle bestraft werden, weil wir abgemacht haben in den letzten zwei Kurven nicht langsam zu machen."

Mehr dazu

Lewis Hamilton (Mercedes) ...

... über das Qualifying mit Blick auf das morgige Rennen: "Es wird eine noch größere Herausforderung als letzte Woche. Uns fehlt einfach etwas Pace. Wir versuchen alles, um alles aus dem Auto rauszuholen. Wir müssen für die kommenden Rennen mehr Performance finden. Ich weiß nicht, ob McLaren ein Upgrade gebracht hat, aber sie waren mit Lando ziemlich schnell. Wenn man sich die Daten anschaut, verlieren wir auf der ganzen Runde. Es ist überall ein klein wenig."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton über das Qualifying zum Großen Preis von Österreich. (Videolänge: 1:35 Minuten)

... über etwaige Siegchancen morgen: "Der Sieg ist außer Reichweite. Da sind zwei vor uns, die schneller sind. Ich würde sagen, dass das ein einfacher Sieg für Max werden könnte. Was uns angeht: Wir müssen versuchen, Perez zu überholen, um wenigstens Schadensbegrenzung zu betreiben."

Fernando Alonso (Alpine):

"Wir haben damit die Möglichkeit verpasst, auf P5 oder P6 zu landen. Eine Strafe ist nicht ausreichend. Es ist einfach schlecht gemanaged worden. Es ist sehr, sehr enttäuschen. Es war sicherlich unser bestes Auto in dieser Saison. Es ist einfach nicht richtig, was heute passiert ist. Es ist frustrierend und es ist ein Rennen, das wir bereits jetzt vergessen können. Wir starten nun von P14 aus. Wir verlieren so viele Punkte."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Fernando Alonso im Interview über den Vorfall mit Sebastian Vettel beim Qualifying in Österreich. (Videolänge: 1:18 Minuten)

Max Verstappen (Red Bull):

"Q3 war eigentlich ziemlich schlecht. Ich bin froh auf eins zu stehen, aber nicht glücklich wie es gelaufen ist. Zweimal die Pole hier zu haben, ist sehr gut. Hoffentlich können wir das morgen in einen Sieg ummünzen. Gegenüber letzter Woche sind die Reifen eine Stufe weicher und etwas schwieriger zu managen. Wir versuchen, zu gewinnen, aber es ist niemals einfach."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen über seine Pole Position beim Großen Preis von Österreich. (Videolänge: 59 Sekunden)

Lando Norris (McLaren):

"Es war cool. Nach dem letzten Rennen wollte ich einfach diesen Schritt nach vorne machen, jetzt habe ich zwei gemacht. Es war eine der besten Runden, die ich je gefahren bin."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lando Norris geht beim Großen Preis von Österreich von Platz zwei ins Rennen. (Videolänge: 1:11 Minuten)

Sergio Perez (Red Bull):

"Dieses Wochenende hatten wir einige Probleme mit der Balance des Autos. Wir mussten einiges umstellen, das war nicht einfach. Es war aber eine gute Runde und ist eine gute Position für morgen. Wir haben ein besseres Rennauto als für die Quali."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sergio Perez nach dem Qualifying zum Großen Preis von Österreich. (Videolänge: 47 Sekunden)

Andreas Seidl (Teamchef McLaren) ...

... über Platz zwei von Norris: "Es war knapp, aber wir sind super zufrieden. Wir hatten uns schon ausgerechnet, einen Mercedes und einen Red Bull ärgern zu können. Lando hat wieder ein super Qualifying abgeliefert, eine super Bestätigung für ihn und das ganze Team. Wir sind in der richtigen Richtung unterwegs und ich bin mega zufrieden."

... zur Entwicklung von Norris: "Er hat einen Riesenschritt gemacht über den Winter. Den muss er auch machen, wenn er ein Großer werden will. Es beeindruckend, was er im Auto macht und wie er auch außerhalb des Autos als Person gewachsen ist. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, ruhig zu bleiben. Die Punkte gibt es erst morgen. Jetzt sind wir aber erstmal mega zufrieden."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

McLaren-Teamchef Andreas Seidl über Lando Norris nach dem Qualifying in Österreich. (Videolänge: 3:37 Minuten)

... über die bessere Platzierung gegenüber dem Werksteam Mercedes: "Wir sind weit weg davon, das Werksteam zu ärgern. Wir müssen auf uns selbst schauen. Wir haben einen Riesenschritt gemacht in diesem Jahr. Im Renntrim haben wir aber noch viel Steigerungspotential."

... über die unterschiedlichen Platzierung seiner beiden Fahrer Norris und Ricciardo: "Es sind gemischt Gefühle, weil für Daniel war es wieder schwierig. Er hatte einen Fehler drin und mit dem Auto zu kämpfen. Das kostet ihn die Zehntel gegenüber Lando. Es ist wichtig, ruhig zu bleiben. Morgen hat er den Vorteil, dass es noch einen Satz neue Medium hat. Es wird wichtig für ihn sein, morgen in die Punkte zu fahren. Es ist aber auch gut für uns, dass Ferrari soweit hinten steht. Gleichzeitig haben wir aber auch gesehen, dass sie eine gute Rennpace hatten am vergangenen Wochenende. Es ist wichtig, mit Lando vorne zu bleiben und mit Daniel den einen oder anderen Ferrari anzugreifen.

Dr. Helmut Marko (Motorsportchef Red Bull) ...

... zum erfolgreichen Qualifying von Max Verstappen: "Der Schlüssel war ein sehr gut abgestimmtes Auto und eine optimale Runde beim ersten Run. Im zweiten war Max irritiert, dass er als erstes hinausfahren musste und kam so in keinen Rhythmus. Es war verdammt knapp und auch überraschend, dass Norris eine solche Zeit hinlegt. Ich hoffe aber, dass wir im Renntrim wieder deutlich vorne sein sollten. Wir haben gedacht, dass Hamilton - wenn es drauf ankommt - sich wie immer steigern wird. Das war aber Gott sei Dank nicht der Fall. Sollte es sich beim Rennergebnis ebenfalls niederschlagen, dass Norris der beste Mercedes ist (McLaren fährt mit einem Mercedes-Motor, Anm. d. Red.), dann freut uns das natürlich.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko über Max Verstappen und das Qualifying in Österreich. (Videolänge: 2:23 Minuten)

... zur Leistung von Perez: "In seiner Karriere - auch schon in jungen Jahren - hat er immer wieder mal Probleme mit dem Qualifying. Aber dort bessert er sich sukzessive. Es muss bei ihm halt optimal zusammenpassen, dann kann er die Leistung abliefern. Sein 200. Grand Prix kann nur gefeiert werden, wenn er auf dem Podium landet. Die Basis dafür hat er heute gelegt"

... zur Zuschauer-Rückkehr in Österreich: "Wenn du diese Begeisterung siehst, dann ist das eine zusätzliche Motivation. Eine solche Begeisterung haben wir hier in Österreich noch fast nie gesehen. Und ich bin mir sicher, dass wir die Fans morgen nicht enttäuschen werden."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten