Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: George Russell nach Vorfall mit Sainz um drei Plätze strafversetzt

Kollision mit Sainz! Russell erhält Gridstrafe

Sky Sport

18.07.2021 | 14:15 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die F1-Highlights des Sprint-Qualifying in Silverstone gibt's hier im VIDEO (Länge: 6:58 Min).

Williams-Pilot George Russell kollidierte am Samstag beim ersten Sprint-Qualifying in der Geschichte der Formel 1 in der ersten Runde mit Ferrari-Pilot Carlos Sainz. Die Stewards verhängten im Nachgang eine Gridstrafe gegen den jungen Briten.

Russell wurde um drei Plätze in der Startaufstellung nach hinten versetzt und geht damit am Sonntag von P12 aus ins Rennen.

Der Williams-Pilot und Sainz gerieten in Runde eins des Sprints in Kurve sechs aneinander, als Russell in den Spanier, der sich auf der Außenbahn befand, fuhr. Die kurze Berührung brachte Sainz zwar ins Gras, doch der Ferrari-Pilot konnte das Sprint-Qualifying dennoch fortsetzen und landete am Ende auf Rang elf. Durch die Strafversetzung von Russell geht er aber als Zehnter ins Rennen.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Rennleitung erklärt Strafe gegen Russell

Die Rennleitung erklärte die Entscheidung wie folgt: "Die Autos 63 [Russell] und 55 [Sainz] näherten sich Kurve 6 mit Auto 63 auf der Innenseite und Auto 55 auf der Außenseite. Wagen 63 blockierte kurz die vorderen Bremsen, untersteuerte dann am Ausgang der Kurve in Richtung Streckenrand und berührte Wagen 55, der dadurch von der Strecke auf die Wiese gedrückt wurde. Wagen 63 wird für den Vorfall als schuldig befunden."

Die Sportkommissare fügten hinzu, dass Russell aufgrund der Natur des Sprint-Formats eine Grid-Strafe und keine Zeitstrafe erhielt.

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

"Die Stewards stellen fest, dass Verstöße gegen das Reglement dieser Art in einem Rennen normalerweise zu Zeitstrafen führen, die auf der Basis der normalen Grand-Prix-Rennlänge gestaffelt sind. Sowohl wegen der kürzeren Länge des Sprint-Qualifyings als auch wegen der Tatsache, dass es dazu dient, die Startaufstellung für das Rennen festzulegen, sind die Stewards der Meinung, dass Startplatzstrafen, wie sie hier verhängt wurden, angemessener sind", hieß es in der Erklärung weiter.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten