Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: George Russell wird Teamkollege von Lewis Hamilton

Kronprinz befördert: Russell fordert Hamilton zum Generationen-Duell

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Formel 1: Sky Experte Ralf Schumacher spricht über George Russells Wechsel zu Mercedes (Videolänge: 38 Sek.).

Mit der Verpflichtung von George Russell stellt Mercedes die nächsten Weichen für die Zukunft. Ralf Schumacher ist sich sicher, dass der Youngster von Lewis Hamilton lernen und mit ihm einen harten Generationenkampf führen wird. In einem Punkt sieht er den jungen Herausforderer sogar vorne.

Es war die Nachricht des Tages: George Russell wechselt 2022 ins Mercedes-Cockpit und wird Teamkollege des Rekordweltmeisters Lewis Hamilton. Der 23-jährige Brite übernimmt die Nachfolge von Valtteri Bottas, der sich dem Alfa-Romeo-Rennstall anschließt. Russell hat bei Mercedes einen langfristigen Vertrag unterschrieben, wie die Silberpfeile am Dienstag offiziell bekanntgaben.

Ein Wechsel, der sich schon lange angedeutet hat. "Die Frage hat er alleine schon im letzten Jahr beantwortet, als er das erste Mal in das Auto gestiegen ist und schneller war als der Stammfahrer", ordnet Sky Experte Ralf Schumacher im F1 Update ein und bezieht sich dabei auf Russells Einsatz beim Bahrain Grand Prix in der vergangenen Saison, als er für Hamilton einsprang und Bottas deklassierte. Seitdem hat er bei Williams eine erfolgreiche Entwicklung genommen: "Die Leistungen sprechen ja auch für sich", so Schumacher.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Formel 1 Update: Sky Experte Ralf Schumacher spricht über George Russells Wechsel zu Mercedes und über den spannenden WM-Kampf (Videolänge: 12:18 Min.).

Podestplatz bei denkwürdigem Belgien-Grand-Prix

Der Shootingstar fährt seine dritte Saison in der Motorsport-Königsklasse und zeigte sein Können in der laufenden Saison unter anderem beim Qualifying vor dem denkwürdigen Grand Prix in Spa, als er unter anderem Lewis Hamilton hinter sich ließ. Nach dem kürzesten Rennen der Formel-1-Geschichte profitierte er von seinem Ergebnis aus dem Qualifying und landete auf Rang zwei. Aufgrund der Punktehalbierung bekam er noch neun Zähler gutgeschrieben. Russell steht in der Gesamtwertung nach dem Großen Preis der Niederlande mit insgesamt 13 Punkten vor seinem Williams-Kollegen Nicholas Latifi.

Der Wechsel sei für Schumacher nur eine Frage der Zeit gewesen. "Mich hat es ohnehin gewundert, weshalb sie so lange gewartet haben", sagte der Sky Experte. Eine mögliche Begründung fiel Schumacher dann aber doch in den Sinn: "Ich glaube, man wollte warten, bis Bottas den Vertrag unterschrieben hat und ihm gegenüber Respekt zeigen."

Viel Lob für Russell

Nun ist die Tinte trocken. "Heute ist ein besonderer Tag für mich, sowohl persönlich als auch beruflich", sagte Russell, denkt aber auch an seinen jetzigen Arbeitgeber: "Gleichzeitig ist es aber auch ein Tag voller gemischter Gefühle. Es bedeutet auch, dass ich mich von meinen Teamkollegen und Freunden bei Williams verabschieden muss."

Hamilton begrüßte den Bottas-Nachfolger bereits via Twitter: "Aufgrund seiner harten Arbeit verdient er seinen Platz. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und darauf, ihn als Fahrer reifen zu sehen", schrieb der siebenmalige Weltmeister.

Mehr dazu

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff freut sich auf seinen neuen Piloten: "Russell hat bislang in jeder Rennserie gewonnen, in der er angetreten ist und bei Williams einen Vorgeschmack gezeigt, was die Zukunft für ihn bereithalten könnte."

Hamilton als Lehrmeister

Schumacher rechnet mit einem spannenden Generationen-Duell innerhalb des Mercedes-Rennstalls: "Das wird eine Aufgabe für Hamilton. Nicht umsonst hätte er lieber Bottas behalten", findet Schumacher und ordnet Russells Stärken ein: "Er ist einer, der reinkommen und gewinnen will. Er war jetzt lange genug in einem Team, mit dem er das nicht konnte."

Dennoch ist der ehemalige Formel-1-Pilot vor allem davon überzeugt, dass Russell viel von Hamilton lernen werde: "Seine Leistungen sprechen ja für sich. Lewis Hamilton ist ein unglaublich guter und cleverer Rennfahrer", meint Schumacher. Der 36-jährige Serienweltmeister merke sofort, an welcher Stelle er pushen kann. Außerdem habe er eine unheimlich hohe Intelligenz: "Das ist etwas, dass George Russell von ihm lernen kann und wird."

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Mercedes stellt Weichen für die Zukunft

In einem Bereich sieht Schumacher den Youngster womöglich sogar vorne: "Vom Grundspeed ist George vielleicht sogar besser." Ohnehin müsse der Rennstall in die Zukunft blicken: "Das Können, das Lewis einbringt, ist unglaublich." Dazu komme noch seine Erfahrung, "aber in ein oder zwei Jahren, wenn Lewis vielleicht seinen achten Titel hat, wäre es bestimmt sein Ziel, nicht nur in der Formel 1 zu fahren."

Der Rekordweltmeister (sieben Titel, gemeinsame Führung mit Michael Schumacher, Anm. d. Red.) sei breit aufgestellt und habe auch neben dem Fahrerleben genügend zu tun. Doch bis dahin ist es noch eine Weile hin. So lange kann und wird Russell von Hamilton lernen und ihm einen harten Kampf der Generationen liefern.

Doch ohnehin scheint festzustehen: Mit der Verpflichtung des jungen, talentierten und erfolgshungrigen George Russell haben die Mercedes-Bosse den Generationenwechsel bereits eingeleitet.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten