Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Giancarlo Minardi rät Sebastian Vettel zum Rücktritt

Nach Australien-Debakel: Ex-Teamchef legt Vettel Rücktritt nahe

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In-Race Video: Albtraum-Wochenende geht weiter – Vettel schlägt ein

Nach dem Debakel-Wochenende von Australien sitzt der Frust bei Sebastian Vettel tief. Die Zukunft des Deutschen in der Formel 1 ist offener denn je - ein Ex-Teamchef rät dem viermaligen Weltmeister nun zum Rücktritt.

Nach einem Wochenende voller Pleiten, Pech und Pannen ist Sebastian Vettel am Tiefpunkt angelangt. "Es ist mittlerweile so schlimm, dass man fast schon Mitleid hat", kommentierte Ex-Pilot Ralf Schumacher bei Sky die ernüchternde Lage des viermaligen Weltmeisters.

Nach zwei wegen Corona verpassten Rennwochenenden erlebte Vettel in Australien einen mehr als enttäuschenden Einstieg in die Saison. Bei seinem ersten Auftritt des Jahres hatte er es nicht mal bis zur Halbzeit geschafft - das Rennen endete für ihn in der Streckenmauer.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Noten der Sky User zum GP von Australien

  1. Lance Stroll
    Image: PLATZ 20: Lance Stroll (Aston Martin) - Durchschnittsnote: 5,00 © Imago
  2. Sebastian Vettel erlebt in Australien ein Albtraum-Wochenende.
    Image: PLATZ 19: Sebastian Vettel (Aston Martin) - Durchschnittsnote: 4,90 © DPA pa
  3. Sainz' Ausfall in Melbourne beendete eine Serie von 17 Rennen in denen der Spanier in die Punkte fahren konnte und eine Serie von 31 Rennen ohne Ausfall - beides wird derzeit von keinem der Fahrer übertroffen.
    Image: PLATZ 18: Carlos Sainz (Ferrari) - Durchschnittsnote: 4,78 © DPA pa
  4. Nicholas Latifi (Williams): xxx
    Image: PLATZ 17: Nicholas Latifi (Williams) - Durchschnittsnote: 4,51 © Imago
  5. Yuki Tsunoda (AlphaTauri): xxx
    Image: PLATZ: 16: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Durchschnittsnote: 3,87 © DPA pa
  6. Zhou Guanyu (Alfa Romeo): xxx
    Image: PLATZ 15: Guanyu Zhou (Alfa Romeo) - Durchschnittsnote: 3,34 © Imago
  7. 10 GASLY Pierre (fra), Scuderia AlphaTauri AT03, action during the Formula 1 Heineken Australian Grand Prix 2022, 3rd round of the 2022 FIA Formula One World Championship, on the Albert Park Circuit, from April 8 to 10, 2022 in Melbourne, Australia - Photo Antonin Vincent / DPPI
    Image: PLATZ 14: Pierre Gasly (AlphaTauri) - Durchschnittsnote: 3,29 © DPA pa
  8. Kevin Magnussen (Haas): xxx
    Image: PLATZ 13: Kevin Magnussen (Haas) - Durchschnittsnote: 3,27 © DPA pa
  9. Esteban Ocon (Alpine): xxx
    Image: PLATZ 12: Esteban Ocon (Alpine) - Durchschnittsnote: 3,15 © DPA pa
  10. Fernando Alonso (Alpine): xxx
    Image: PLATZ 11: Fernando Alonso (Alpine) - Durchschnittsnote: 3,08 © DPA pa
  11. Mick Schumacher (Haas): xxx
    Image: PLATZ 10: Mick Schumacher (Haas) - Durchschnittsnote: 2,91 © Imago
  12. Valtteri Bottas ist anscheinend ein Gewohnheitstier: Zum dritten Mal in den vergangenen fünf Rennen in Australien landete der Finne auf Platz acht.
    Image: PLATZ 9: Valtteri Bottas (Alfa Romeo) - Durchschnittsnote: 2,89 © DPA pa
  13. Max Verstappen konnte nur eines der drei Rennen (Sieg in Saudi-Arabien) in dieser Saison beenden. Er fällt auf Platz sechs der Fahrerwertung zurück.
    Image: PLATZ 8: Max Verstappen (Red Bull) - Durchschnittsnote: 2,85 © DPA pa
  14. Mercedes profitierte in Australien von den Ausfällen von Max Verstappen und Carlos Sainz.
    Image: PLATZ 7: Lewis Hamilton (Mercedes) - Durchschnittsnote: 2,74 © Imago
  15. Daniel Ricciardo (McLaren): xxx
    Image: PLATZ 6: Daniel Ricciardo (McLaren) - Durchschnittsnote: 2,36 © DPA pa
  16. Lando Norris (McLaren): xxx
    Image: PLATZ 5: Lando Norris (McLaren) - Durchschnittsnote: 2,25 © DPA pa
  17. Alex Albon fährt Williams' ersten Punkt in dieser Saison ein. Damit ist nur Aston Martin noch ohne Punkt.
    Image: PLATZ 4: Alex Albon (Williams) - Durchschnittsnote: 2,19 © DPA pa
  18. Sergio Perez holt sich die Pole Position in Melbourne.
    Image: PLATZ 3: Sergio Perez (Red Bull) - Durchschnittsnote: 1,98 © Imago
  19. George Russell steht zum ersten Mal für Mercedes auf dem Podium und führt nach drei Rennen mit neun Punkten vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton.
    Image: PLATZ 2: George Russell (Mercedes) - Durchschnittsnote: 1,95 © DPA pa
  20. Charles Leclerc feiert in Australien seinen zweiten Saisonsieg.
    Image: PLATZ 1: Charles Leclerc (Ferrari) - Durchschnittsnote: 1,15 © DPA pa

Vettel-Team noch ohne Punkt

"Das Auto ist sehr schwierig zu fahren", klagte der Deutsche, "vielleicht überfahre ich es im Moment, ich habe einfach die Kontrolle verloren." Bockig und langsam ist der Aston Martin, in der Formel 1 ist das keine gute Mischung.

Die Folge: Das englische Team mit den großen Plänen findet sich im WM-Klassement ganz hinten wieder: Als einziger der zehn Rennställe haben Vettel und Co. noch nicht einen einzigen Punkt geholt. Und schnelle Besserung ist nicht in Sicht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sebastian Vettel im exklusiven Interview in Australien zu politischen Themen. (Videolänge: 21:12 Minuten)

Vettels Vertrag läuft aus

Daher rät Ex-Teamchef Giancarlo Minardi Vettel nun zum Rücktritt. "Er sollte sich zurückziehen. Er hat eine Menge Geld, er hat viele Titel gewonnen und er wird keine weiteren [Rennen] gewinnen", sagte der Italiener gegenüber der Corriere della Sera.

Vettels Vertrag läuft am Saisonende aus. Stand jetzt droht ihm ein unrühmliches Ende seiner erfolgreichen Karriere.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten