Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Hamilton-Sieg nach Grosjean-Unfall - Vettel punktlos

Feuer-Crash überschattet Hamilton-Sieg - Vettel ohne Punkte

Sport-Informations-Dienst (SID)

01.12.2020 | 12:21 Uhr

Im Schatten des Horrorunfalls von Romain Grosjean hat der frischgebackene Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton den nächsten souveränen Sieg eingefahren.

Der unersättliche Mercedes-Pilot errang beim Großen Preis von Bahrain seinen 95. Grand-Prix-Erfolg und nimmt einen weiteren unglaublichen Rekord ins Visier - die Nachricht des Tages war aber, dass Haas-Pilot Grosjean nur leicht verletzt einem Flammeninferno entrann, das Erinnerungen an den Nürburgring-Unfall Niki Laudas weckte.

Das Ergebnis zum Großen Preis von Bahrain

  1. Das Ergebnis zum GP von Bahrain
    Image: Das Ergebnis zum GP von Bahrain © Sky
  2. Das Ergebnis zum GP von Bahrain
    Image: Das Ergebnis zum GP von Bahrain © Sky
  3. Das Ergebnis zum GP von Bahrain
    Image: Das Ergebnis zum GP von Bahrain © Sky

Wie durch ein Wunder rettete sich der Franzose selbständig aus einem Feuerball, der einmal sein Rennwagen gewesen war. Sein Haas-Ferrari war in zwei Teile zerborsten, das Chassis steckte in der Leitplanke fest, ein Vorderrad kullerte in die Wüste von Sakhir. Das Unglaubliche: Grosjean selbst blieb in Monocoque und feuerfester Kleidung relativ gut geschützt und kam mit vergleichsweise leichten Blessuren und einem großen Schrecken davon.

Die Formel 1 auf Sky - Alles. Immer. Live

Die Formel 1 auf Sky - Alles. Immer. Live

Nur Sky zeigt Dir alle Trainings, Qualifyings und Rennen ohne Werbeunterbrechung live - auch in UHD! Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Vettel von Beginn an hinten dran

In der ersten Runde des Rennens, das Hamilton vor dem Red-Bull-Duo Max Verstappen und Alex Albon gewann und in dem Ferrari-Pilot Sebastian Vettel auf Rang 13 keine Rolle spielte, war es passiert. Im hinteren Teil des Feldes ging es wild und unübersichtlich zu. Der von Position 19 gestartete Grosjean zog hart nach rechts und übersah wohl den AlphaTauri von Daniil Kwjat. Die Räder der Boliden berührten sich - danach war Grosjean nur noch Passagier und schoss geradeaus in die Leitplanke.

1:42
Ein Feuer-Unfall in der ersten Runde des Großen Preises von Bahrain hat für eine Rennunterbrechung gesorgt. Der Haas des Franzosen Romain Grosjean war in die Begrenzung gecrasht, das Auto wurde dabei in zwei Teile gerissen und ging sofort in Flammen

Mithilfe der Streckenposten verließ der 34-Jährige sichtlich benommen die brennende Unfallstelle. Laut Mitteilung seines Teams erlitt er leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln. Als Vorsichtsmaßnahme und für weitere Untersuchungen wurde Grosjean per Helikopter in ein Krankenhaus gebracht.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Haas-Teamchef Steiner: "Sehr erschrocken"

"Er ist sehr erschrocken", sagte Teamchef Günther Steiner, "das war Glück im Unglück, aber auch toller Einsatz von den Marshalls, die sofort da waren." Ex-Weltmeister Damon Hill sprach am Sky-Mikrofon aus, was viele dachten: "Es ist ein Wunder, dass er da in einem Stück rausgekommen ist."

85 Minuten dauerten die Reparaturarbeiten. Die zerstörte und in weiten Teilen verkohlte Leitplanke an der Unfallstelle wurde durch eine Mauer ersetzt. Pole-Setter Hamilton, seit zwei Wochen siebenmaliger Weltmeister, zog beim Restart davon. Während sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland) nach einem Reifenschaden weit zurückfiel, konnte dem Briten nur Verstappen folgen.

Mehr dazu

Vettel kämpfte nach dem überraschenden dritten Platz beim Chaosrennen von Istanbul diesmal wieder - wie fast immer in dieser Saison - mit stumpfen Waffen. Auf der motorlastigen Strecke von Sakhir ging der viermalige Bahrain-Sieger in seinem SF1000 regelrecht ein. "Das Auto ist unfahrbar", meckerte der Heppenheimer im Boxenfunk.

Formel 1: Rennkalender 2020

Formel 1: Rennkalender 2020

Die Termine und Rennen der F1-Saison 2020.

Zwei Rennen bis Aston Martin

Der 33-Jährige ist bald erlöst: Nur noch zwei Rennen stehen aus, ehe er im neuen Jahr bei Aston Martin (noch Racing Point) einen Neustart unternimmt. In der kommenden Woche wird allerdings auf einem noch schnelleren Streckenlayout in Bahrain gefahren - Ferrari dürfte dann gänzlich auf verlorenem Posten stehen.

Hamilton dagegen jagt weiter Bestmarken für die Ewigkeit. In der Vergangenheit ließ er nach seinen Titelgewinnen die Saison oft ein wenig austrudeln. Doch dieses Mal steht ein Rekord auf dem Spiel: Hamilton visiert die Marke von 13 Saisonsiegen an, die nur Michael Schumacher (2004/in 18 Rennen) und Vettel (2013/in 19) erreicht haben. Hierzu muss er "nur" noch in der kommenden Woche erneut in Bahrain und am 13. Dezember beim Saisonfinale in Abu Dhabi gewinnen. Die Corona-Notsaison 2020 umfasst nur 17 Läufe.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: