Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Lewis Hamilton spricht in seiner Instagram-Story über "mentale und emotionale" Probleme

"Schwer, positiv zu bleiben" - Lewis Hamilton und sein emotionaler Insta-Post

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen schnappt sich den Sieg in Saudi-Arabien knapp vor Charles Leclerc - die Highlights im Video (Videolänge: 11:23 Min.).

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat auf Instagram erklärt, dass er lange "mental und emotional zu kämpfen hatte".

Es sei eine "ständige Anstrengung, weiterzumachen", schrieb Hamilton, der beim vergangenen GP von Saudi-Arabien den 10. Platz belegt hatte am Donnerstag in seiner Instagram-Story.

"Es war bereits ein so hartes Jahr mit allem, was um uns herum passiert. An manchen Tagen ist es schwer, positiv zu bleiben. Ich habe lange Zeit mental und emotional gekämpft. Es ist eine ständige Anstrengung, weiterzumachen, aber wir müssen weiterkämpfen. Wir haben noch so viel zu tun und zu erreichen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der siebenmalige Champion ein wenig ratlos: Horror-Wochenende für Lewis Hamilton. (Videolänge: 2:43 Minuten)

Hamilton fährt 2022 bislang nur hinterher

Der 37-jährige Hamilton, der in seiner Karriere mehr Formel-1-Rennen gewonnen hat als jeder andere Fahrer in der Geschichte des Sports, befindet sich aktuell in seiner 16. Saison in der Königsklasse des Motorsports.

Doch wohl noch nie zuvor hatte der Brite mit einem solch schwierigen Start in eine neue Saison zu kämpfen wie in diesem Jahr. Im neuen Mercedes W13 E Performance fährt der siebenmalige Weltmeister der Spitze trotz Platz drei zum Auftakt in Bahrain deutlich hinterher. Spätestens beim zweiten Rennen in Saudi-Arabien wurde dies deutlich. Nach der Regelrevolution in der Formel 1 liegt Hamilton aktuell nur auf Platz fünf der WM-Fahrerwertung.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton war nach Platz zehn ein wenig resigniert und meinte, dass sein Auto am Ende ''nicht mit der Power des Haas'' mithalten konnte (Videolänge: 1.45 Min:).

Hamilton: "Es ist ok, so zu fühlen"

Doch, dass es für den siebenmaligen Weltmeister weit über das Sportliche hinaus geht, zeigen die weiteren Worte in seinem Post. Dort richtet er sich direkt an seine Fans und andere Betroffene, um diesen Mut zuzusprechen: "Ich schreibe euch, um euch zu sagen, dass es ok ist, so zu fühlen, wie ihr es tut. Ihr sollt wissen, dass ihr nicht alleine seid und dass wir das überstehen werden."

Ein Freund habe ihn zudem daran erinnert, dass er stark sei und alles erreichen könne, was er sich in den Kopf setze. "Wir können alles schaffen, was wir uns vornehmen", schloss Hamilton auch seine Fans in diese Gedanken mit ein und beendete seinen Post mit folgenden Worten: "Erinnern wir uns daran, in Dankbarkeit zu leben für jeden Tag, der sich erhebt. Ich schicke euch Liebe und Licht."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten