Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Lewis Hamilton und Mercedes liefern zum Saisonauftakt in Bahrain

Hamilton und Mercedes: Aus der Krise an die Spitze

Udo Hutflötz

30.03.2021 | 13:01 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton gewinnt den Großen Preis von Bahrain. Die XXL-Highlights hier im Video (Länge: 28:29 Min).

Der Saisonstart 2021 in der Formel 1 ist vollzogen. In Bahrain standen am Ende nach einem teils turbulenten Grand Prix mal wieder Lewis Hamilton und Mercedes ganz oben. Ein Umstand, der vor wenigen Wochen nicht unbedingt zu erwarten war.

Lewis Hamilton ganz oben auf dem Podium, Teamkollege Valtteri Bottas auf Rang drei - für Mercedes hätte der Auftakt-GP in Bahrain kaum besser laufen können.

Sowohl in der Fahrerwertung als auch bei den Konstrukteuren thront der Rennstall ganz oben. "Es ist großartig", zeigt sich Rekordweltmeister Hamilton direkt nach dem Rennen mehr als zufrieden. "Es war sehr schwierig, aber das wussten wir auch. Im letzten Stint war es nochmal eine Schippe härter, weil wir die Reifen am Leben halten mussten. Max saß mir im Nacken. Ich bin sehr glücklich und ein großes Danke an das Team."

Leistungssteigerung bei Mercedes im Vergleich zu den Tests

Und genau dieses Team - an der Strecke und in der Fabrik - leistete in den vergangenen zwei Wochen fantastische Arbeit. Denn bei den Tests in Bahrain Mitte März deutete wenig daraufhin, dass Mercedes und seine Piloten einen solchen Auftakt hinlegen würden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton landet mit seinem Mercedes bei den Testfahrten in Bahrain im Kiesbett. Sein Auto wird abgeschleppt (Video-Länge: 2:43 Minuten).

Das Auto machte extreme Schwierigkeiten. Das Heck war unruhig, brach das eine oder andere Mal aus und sorgte so unter anderem für einen Abflug von Hamilton. "Wenn man überlegt, wo wir zu diesem Zeitpunkt waren, war fast schon Krise angesagt", resümierte Motorsportchef Toto Wolff nach dem Auftakt in Bahrain."Wir haben uns da aber herausgearbeitet."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toto Wolff, Motorsportchef bei Mercedes, analysiert den GP von Bahrain (Videolänge: 3:40 Min).

Wenn es zählt, ist auf Mercedes Verlass

Doch auch am Auftaktwochenende lief bei Mercedes zunächst noch nicht alles rund. In allen drei Trainingssessions am Freitag und Samstag sowie im Qualifying mussten sich Hamilton und Co. Red Bull und Max Verstappen geschlagen geben. Bottas haderte weiterhin mit dem Boliden. Er fühle sich nicht wirklich wohl, war an diesem Wochenende häufiger zu hören.

Doch als geliefert werden musste - am Rennsonntag - war Mercedes, der Serien-Weltmeister, wieder zur Stelle - dank zweier Faktoren.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Lewis Hamilton holt Sieg beim Auftakt in Bahrain. (Videolänge: 4:00 Minuten)

Mutige Strategie von Mercedes

Zum einen wählten die Verantwortlichen um Wolff eine gewagte Rennstrategie. "Wir haben einen mutigen Call mit dem ersten Stopp gemacht. Und auch beim zweiten, weil wir einen Undercut bei Verstappen befürchtet haben. Am Ende war es haarscharf." Doch genau diese Strategie, nämlich Hamilton früher als geplant in die Box zu holen, hat dafür gesorgt, dass der Brite vor Verstappen bleiben konnte.

Dass er dies bis zum Rennende geschafft hat, war aber nicht nur der Strategie, sondern auch den Fähigkeiten des Rekordweltmeisters zu verdanken. Hamilton bewies zum wiederholten Male seine enorme Qualität, wenn es um das Reifenmanagement geht.

Hamilton glänzt als Reifenflüsterer

"Es war wirklich der Schlüssel, wie ich mit den Reifen umgegangen bin. Ich habe versucht, die Reifen so gut wie möglich zu managen. Es war schwierig. Ich dachte, ich würde es gut machen, aber dann kam Max immer näher. Wir waren nicht ganz da mit dem Auto, so ein Resultat ist aber großartig."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton spricht über den Zweikampf mit Max Verstappen. (Videolänge: 1:35 Min)

Und das gleich in dreifacher Hinsicht. Denn Hamilton führt nicht nur erneut die WM-Wertung an, sondern knackte im Verlauf des Rennens einen weiteren ehemaligen Schumacher-Rekord im Hinblick auf Führungsrunden (zu allen weiteren Facts des Auftakt-Rennens).

Hamilton knackt Schumacher-Rekord

Außerdem baute Mercedes seine fast schon unheimliche Serie an der Spitze der Fahrer- und Teamwertung aus. Seit dem Deutschland-GP 2018 steht der Rennstall in beiden Tableaus ununterbrochen auf dem Sonnenplatz.

Wolff sieht dennoch Verbesserungspotential in den eigenen Reihen - besonders im Hinblick auf das Qualifying: "Auf einer Runde fehlt es uns nach wie vor."

Dennoch war es in Bahrain deutlich zu sehen: Mercedes hat die kurzzeitig vermutete Krise hinter sich gelassen und sich in beeindruckender Art und Weise an die Spitze gesetzt.

Dies gilt es nun in drei Wochen in Imola beim Großen Preis der Emilia-Romagna (LIVE bei Sky Sport F1) zu bestätigen.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten