Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Max Verstappen im 3. Training vorne

3. Training: Verstappen vor Bottas - Motor-Tausch bei Vettel

Sport-Informations-Dienst (SID)

06.12.2020 | 12:40 Uhr

Max Verstappen war im 3. Freien Training der Schnellste.
Image: Max Verstappen war im 3. Freien Training der Schnellste. © Getty

In Abwesenheit von Lewis Hamilton deutet sich ein enges Qualifying in der Formel 1 an. Beim Ferrari von Sebastian Vettel muss derweil der Motor getauscht werden.

Red-Bull-Pilot Max Verstappen drehte am Samstag die schnellste Runde im Abschlusstraining von Bahrain, der Niederländer war etwa zwei Zehntelsekunden schneller als Vize-Weltmeister Valtteri Bottas im Mercedes. Hamiltons Ersatzmann George Russell kam im anderen Silberpfeil nach seinen Bestzeiten vom Freitag dieses Mal nicht über Rang sieben hinaus.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Stark präsentierten sich die beiden Franzosen Pierre Gasly (AlphaTauri) und Esteban Ocon (Renault) auf den Plätzen drei und vier. Für Sebastian Vettel im Ferrari reichte es nur zum 15. Platz, der Heppenheimer war auch geringfügig langsamer als sein Teamkollege Charles Leclerc (Monaco), der 13. wurde.

Vettel braucht neuen Motor

Am Ferrari von Vettel muss aus Sicherheitsgründen der Motor getauscht werden, wie sein Team mitteilte. Vettel beendete das Training wegen technischer Probleme vorzeitig. Ferrari hat bis zum Qualifying Zeit, um die Antriebseinheit zu wechseln.

Lewis Hamilton war nach seinem Sieg beim ersten der beiden Bahrain-Rennen am Anfang der Woche positiv auf COVID-19 getestet worden. Der Rekordweltmeister befindet sich in Quarantäne. Mercedes-Zögling Russell fährt normalerweise für den Williams-Rennstall, wurde aber für dieses Rennen freigestellt.

1:02
Hamiltons Vertreter George Russell ist auch im zweiten Training in Bahrain die schnellste Runde gefahren. Der 22 Jahre alte Brite ließ am Freitag auf dem erstmals befahrenen Außenkurs in Sakhir den Niederländer Max Verstappen im Red Bull hinter sich.

Anders als am vergangenen Wochenende wird in Bahrain dieses Mal nicht der Grand-Prix-Kurs gefahren, sondern die kürzere und schnellere "äußere" Streckenvariante. Diese ist lediglich gut 3,5 Kilometer lang.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: