Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Mercedes fordert nachträglich Verstappen-Strafe

Sollte Verstappen für sein Manöver bestraft werden? Stimmt ab!

17.11.2021 | 19:48 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Neue Perspektive aufgetaucht: Hier drängt Verstappen Hamilton von der Strecke ab (Videolänge: 29 Sekunden)

Das Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton beim Grand Prix von Brasilien erhitzt weiter die Gemüter. Jetzt hat Mercedes noch mal nachträglich eine Strafe gefordert. Wie würdet ihr entscheiden? Hier geht's zur Abstimmung.

Das war passiert: In Runde 48 wäre Hamilton fast über die Außenseite von Kurve vier an Verstappen vorbeigezogen. Gegen Ende der Kurve zuckte der Red-Bull-Pilot allerdings nach rechts und lies dem Engländer so keinen Platz. Es kam zur Berührung und beide rasten über den Randstein hinaus. Verstappen blieb vorerst in Führung. Die Rennkommissare notierten den Vorfall, sahen eine Untersuchung aber nicht als nötig an.

Stimmt ab! Sollte Verstappen eine Strafe bekommen?

Für Mercedes-Teamchef Toto Wolff ein Unding. Es sei eine "absolute Sauerei, keine Strafe zu bekommen für das Rausdrängen", schimpfte Wolff bei Sky. Dass es nicht einmal eine Untersuchung gab, sei eigentlich peinlich für die Rennleitung, schimpfte er weiter.

Aus Red-Bull-Sicht sei das Manöver aber in Ordnung gewesen. Für Teamchef Christian Horner sei es einfach hartes Racing gewesen. Am Ende gewann Hamilton nämlich mit rund zehneinhalb Sekunden Vorsprung. Hinter Verstappen kam Mercedes-Pilot Valtteri Bottas mit insgesamt rund 13,5 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In-Race Video: Hartes Racing! Verstappen wehrt Hamilton-Attacke ab

Verliert der Niederländer Platz drei?

Sollten die Stewards dem Einspruch von Wolff und Co. stattgeben, droht Verstappen wahrscheinlich eine Fünf-Sekunden-Strafe. Das wäre für ihn äußerst bitter, da er so im Endklassement wieder hinter Bottas fallen würde.

Wenn das passiert, bekommt der Niederländer nur noch 15 anstatt 18 Punkte. Sein Titelrivale würde den Rückstand also um drei Punkte verringern. Die WM könnte dann so aussehen: Verstappen, 329,5 Punkte - Hamilton, 318,5 Punkte. Ob im Nachhinein wirklich eine Strafe verhängt wird bleibt aber abzuwarten.

Der momentane Vorsprung des Red-Bull-Stars beträgt 14 Punkte.

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten