Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News. Norris kann sich Einzelzeitfahren vorstellen

Einzelzeitfahren statt freien Trainings? Norris mit spannender Idee

Noah Simon

19.11.2021 | 10:57 Uhr

Lando Norris schlägt Einzelzeitfahren für die Formel 1 vor.
Image: Lando Norris schlägt Einzelzeitfahren für die Formel 1 vor.  © Imago

Lando Norris von McLaren hat eine Idee, wie man den Formel-1-Zeitplan am Samstag spannender gestalten könnte. Er bringt die Idee ins Spiel, ein altes Format wieder einzuführen.

Ist Einzelzeitfahren die Lösung, um den Formel-1-Samstag samt Sprint spannender zu gestalten? Das in dieser Saison neu eingeführte Rennformat ist nicht frei von Kritik, denn: Wenn ein Sprint geplant ist, findet das normale Qualifying bereits am Freitag nach dem ersten freien Training statt.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Kaum Action wegen zu hohem Risiko

Der weitere Zeitplan sah in Silverstone, Monza und Brasilien nämlich dann am Samstag erst das zweite freie Training vor und dann den Sprint. Die Startaufstellung für den Grand Prix bildet sich dann aus den Ergebnissen des verkürzten Rennens. Das Problem? Das Training am Samstag ist vor allem für die Fans nicht besonders spannend.

Denn kein Fahrer wird im Vorfeld des Sprints letztes Risiko gehen. Ein Crash würde wahrscheinlich das Aus bedeuten und somit den letzten Startplatz am Sonntag. Action? Fehlanzeige!

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

McLaren-Pilot will kein FP2 mehr

Lando Norris hätte eine Idee, wie man dem entgegenwirken könnte. Bei motorsport.com bringt er Einzelzeitfahren ins Spiel. Er würde gerne ein Qualifying am Freitag für das Rennen am Sonntag haben. Am Samstagmorgen solle dann ein One-Shot-Qualifying für den Sprint stattfinden.

Das bedeutet, dass er die Rennwochenenden mit Sprints generell umgestalten würde. "Ich denke, das könnte spannend sein, anstelle des zweiten freien Trainings, das wir jetzt machen."

Wohl sechs Sprints 2022

In der nächsten Saison sind wohl sechs Grand Prix mit vorherigem Sprint geplant. Bisher sind keine größeren Änderungen bekannt. Ob Norris' Vorschlag auf Gehör stoßen und eventuell sogar umgesetzt wird, bleibt abzuwarten.

Mehr dazu

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Die Meinungen über die Sprints generell gehen auseinander. Ein Streitpunkt ist vor allem die geringe Punktevergabe. Denn in dieser Saison wurden jeweils nur die Top-3 mit Punkten belohnt. In Sao Paulo erhielt zum Beispiel Valtteri Bottas als erster drei Punkte, Max Verstappen dahinter zwei Punkte und Carlos Sainz auf Platz drei einen Punkt.

F1-Sportchef Ross Brawn kündigte aber an, sich mit den Teams über spannendere Möglichkeiten unterhalten zu wollen. Eine umgekehrte Startaufstellung zum Beispiel gehe für ihn aber zu weit.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten