Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Ralf Schumacher über die Zukunft von Vettel und Aston Martin

Dank Vettel-Fahrzeug-Paket: Aston Martin ist ab 2021 "Top-Team"

Sky Sport

12.09.2020 | 16:02 Uhr

4:39
Nachdem Sebastian Vettel bekannt gab, dass er im kommenden Jahr für Aston Martin an den Start geht, äußert sich nun Sky Experte Ralf Schumacher über die Zukunft der neuen Konstellation.

Der vierfache Weltmeister Sebastian Vettel hat mit dem neugegründetem Team von Aston Martin sein neues Cockpit für 2021 gefunden und bleibt somit der Formel 1 erhalten.

In der neuesten Folge der Sky Sport Sendung "Warm Up - Das Motorsport Spezial" thematisiert Sky Reporter Peter Hardenacke gemeinsam mit Formel-1-Kommentator Sascha Roos sowie Sky Experte Ralf Schumacher die Zukunft des deutschen Rennfahrers.

Sebastian Vettel freut sich über seinen Wechsel: Im exklusiven Interview mit Sky Sport verrät der 31-Jährige, dass "gut ist, Klarheit zu haben, wohin die Reise nächstes Jahr hingeht".

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Vettel, der sich und seinem neuen Team das Ziel ausspricht, "vorne dabei zu sein", sieht trotz der starken Motoren seines neuen Wagens das Team von Mercedes weiterhin als den klaren Favoriten in der Formel 1.

Schumacher: "Marketingtechnisch ein Riesenschritt" für Aston Martin

Der sechsfache Grandprix-Sieger Ralf Schumacher sieht den Fahrerwechsel für Vettel sowie Aston Martin sehr positiv. Schumacher ist der Meinung, dass die Kombination aus einem "siegfähigem Auto" und einem "vierfachen Weltmeister", der "nachweislich Speed hat", für eine rosige Zukunft des Teams spricht. Unter dem Strich sieht der Sky Experte Aston Martin nun als "Top-Team", Vettel bereichere Aston Martin nicht nur fahrtechnisch, sondern auch marketingtechnisch: Der Rennstall wird laut Schumacher durch die Vettel-Verpflichtung an Popularität gewinnen.

Team mit dem "größten Hebel und Entwicklungspotenzial für die Zukunft"

Auch Sky-Kommentator Sascha Roos blickt gespannt auf die Zukunft des neuen Gespanns für 2021: "Es wurde viel investiert in die Zukunft", das Team um Aston Martin - beziehungsweise Racing Point - ist mit dem Mehrheitsteilhaber Lawrence Stroll (61), der das Team gekauft hat, "das Team mit dem wohl größten Hebel und Entwicklungspotenzial für die Zukunft."

Lance Stroll wohl hinter Vettel - Vater Lawrence "knallharter Geschäftsmann"

Ebenso thematisiert wurde die Frage, ob sich der geborene Heppenheimer den "Nummer-Eins-Status" per Vertrag sichern lassen hat. Lance Stroll, aktueller Fahrer des neuen Vettel-Teams, ist mit seinen jungen 21 Jahren nicht nur ein talentierter und aufstrebender Fahrer, sondern zudem Sohn des angesprochenen Teilhabers Lawrence Stroll.

Mehr dazu

Formel 1: Rennkalender 2020

Formel 1: Rennkalender 2020

Die Termine und Rennen der F1-Saison 2020.

Zu dieser "pikanten" Fahrerkonstellation des kommenden Jahres hat Schumacher eine klare Meinung und sieht Vettel als klare Nummer-Eins. Milliardär Lawrence Stroll sei ein "knallharter Geschäftsmann", der die rein sportliche Teamentwicklung im Vordergrund sehe. Der junge kanadische Fahrer würde hinter Vettel die Chance haben, von einem sehr erfahrenem Rennfahrer viel zu lernen und seine bisherige gute Entwicklung fortzuführen.

preview image 1:44
Die Karrierestationen von Sebastian Vettel. (Dauer: 1:44 Minuten)

Obwohl das Jahr Rennjahr 2021 noch relativ weit weg ist, steht schon jetzt eine spannende Frage im Raum: Wird Sebastian Vettel in einem neuen Team zu altem Glanz zurückfinden?

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: