Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Valtteri Bottas im 1. Training in Barcelona Schnellster

FP1 in Barcelona: Bottas Schnellster - Vettel mit guter Performance

SID

08.05.2021 | 14:21 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Formel 1, GP in Spanien: Beim 1. Freien Training in Barcelona setzt Valterri Bottas die Bestzeit, während sich Nikita Mazepin und Ersatzfahrer Kubica ins Kiesbett drehen (Videolänge: 6:33 Min.).

Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat einen guten Test für den Großen Preis von Spanien absolviert. Im ersten freien Training am Freitag fuhr der viermalige Weltmeister im Aston Martin (1:19,234 Minuten) auf den achten Rang.

Dabei war Vettel rund zwei Zehntelsekunden schneller als sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll.

Fehlerfrei blieb Vettel, der in Barcelona auf die ersten WM-Punkte der Saison hofft, trotzdem nicht. Kurz nach seiner besten Runde beschädigte er den Frontflügel an den Randsteinen in Kurve sieben.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In Barcelona auf dem Circuit de Catalunya gibt es in Turn 1 und 2 Track Limits - inklusive Notausgang (Video-Dauer: 44 Sekunden).

Verstappen vor Hamilton - Bottas Schnellster

Den ersten Schlagabtausch der WM-Favoriten entschied Herausforderer Max Verstappen für sich. Der Niederländer im Red Bull wurde Zweiter vor Mercedes-Star Hamilton. Die Bestzeit setzte dessen Teamkollege Valtteri Bottas (1:18,504).

Die Ergebnisse des 1. Freien Trainings

  1. Die Top3 des 1. Freien Trainings in Barcelona.
    Image: Die Top3 des 1. Freien Trainings in Barcelona.  © Sky
  2. Die Top10 des 1. Freien Trainings in Barcelona.
    Image: Die Top10 des 1. Freien Trainings in Barcelona.  © Sky
  3. Die Plätze 11 bis 20 des 1. Freien Trainings in Barcelona.
    Image: Die Plätze 11 bis 20 des 1. Freien Trainings in Barcelona.  © Sky

Einen soliden Einstand vor dem vierten Saisonrennen (Sonntag, ab 13:30 Uhr LIVE auf Sky Sport F1) gab Rookie Mick Schumacher. Der 22-Jährige war als 18. über eine Sekunde schneller als sein Teamkollege Nikita Mazepin.

Mazepin erneut mit Problemen

Der Russe offenbarte erneut große Anpassungsprobleme in der Formel 1. Mazepin landete gleich zu Beginn der Session nach einem Fahrfehler im Kiesbett, konnte das Training aber fortsetzen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Rookie Nikita Mazepin machte bislang an jeder Strecke Bekanntschaft mit dem Kiesbett - so auch nun in Barcelona, wo er seinen Boliden im 1. Freien Training nicht auf der Strecke halten kann (Video-Dauer: 47 Sekunden).

Zudem beschwerte sich Ferrari-Star Charles Leclerc über Mazepin. "Es ist nicht wie geplant gelaufen. Ich glaube, die Reifen waren zu kalt. Die harten Reifen sind sehr schwer auf Temperatur zu bringen", sagte Haas-Teamchef Günther Steiner bei Sky.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten