Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Verstappen über Hamilton im F1-WM-Duell

Psychospielchen im WM-Fight? Verstappen bleibt ganz cool

Noah Simon

04.12.2021 | 21:25 Uhr

Entspannt im Cockpit? An Verstappens Blick lässt sich keinerlei Aufregung im WM-Kampf erkennen.
Image: Entspannt im Cockpit? An Verstappens Blick lässt sich keinerlei Aufregung im WM-Kampf erkennen.  © DPA pa

Max Verstappen geht am Sonntag als WM-Führender in den Grand Prix von Saudi-Arabien. Wie groß sein Abstand auf seinen Rivalen Lewis Hamilton nach der Zieldurchfahrt sein wird, weiß noch keiner. Aufgeregt scheint der Niederländer aber überhaupt nicht zu sein.

Seit 2013 hat Red Bull keine Weltmeisterschaft mehr gewonnen. Die Hybrid-Ära dominiert Mercedes um Lewis Hamilton und Teamchef Toto Wolff. Max Verstappen ist in dieser Saison der erste Nicht-Mercedes-Fahrer, der den Engländer mal wieder so richtig herausfordert.

STIMMT AB!

Galt der Niederländer zu Beginn seiner Karriere als Heißsporn und Draufgänger, ist er mittlerweile ruhiger und besonnener auf der Rennstrecke geworden. Auch abseits davon ist Red Bulls Nummer-Eins-Fahrer voll auf sich fokussiert und lässt sich selten davon abbringen.

Was Hamilton sagt, ist Verstappen quasi egal

Auf Psychospielchen wird sich der 24-Jährige deswegen wohl nicht einlassen. Der Daily Mail sagte er: "Was auch immer Lewis sagt, es stört mich nicht. [...] ich konzentriere mich auf mich selbst." Er sei sich bewusst, dass Red-Bull-Teamchef Christian Horner und der Rest zusammenarbeiten und muss sich deshalb keine Gedanken darüber machen, was jemand anderes sagt.

Verstappen wird sein Bestes geben, das ist sicher. Wenn alles zusammenkommt, sollte er auch gewinnen, so der WM-Führende weiter. Das ist zwar keine klare Kampfansage, aber es ist nur logisch, dass man bei Red Bull selbstbewusst in die heißeste Phase der Saison geht. Vor den bisherigen Resultaten muss man sich definitiv nicht verstecken.

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Horner stichelt gegen Hamilton und lobt seinen Schützling

Das weiß auch Teamchef Horner. Er stichelt zumindest etwas in Richtung Konkurrenz. "Lewis sagt immer ein paar Dinge und versucht Zweifel zu säen." Sein Schützling lasse sich von so was aber einfach nicht beirren - es sei ihm völlig gleichgültig. "Niemand kann sicher sein, was in den nächsten Wochen passieren wird. Aber für mich geht Max damit um wie ein junger Kerl, der mit seinen Kumpels abhängt."

Was man bei Mercedes wohl über solche Aussagen denkt? Man merkt: Red Bull und Verstappen sind bereit und geben sich entspannt. Zumindest äußerlich. Dinge, die man vor allem bei Mercedes-Boss Toto Wolff in der Vergangenheit eher selten gesehen hat.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Toto Wolff erklärt seine Garagen-Reaktion am Sky Mikro: ''War der Gruß an den Rennleiter''(Videolänge: 18 Sek.).

Mercedes unter Druck

Vor allem beim Grand Prix von Brasilien merkte man, unter welchem Druck die Silberpfeile im schwarzen Gewand stehen. Damals polterte Wolff ordentlich in Richtung Rennleitung wegen Verstappens heiklem Manöver gegen Hamilton. Immerhin: Sein Weltmeister-Fahrer gewann das Rennen. Auch in Katar stand Hamilton ganz oben. Und das mit einer äußerst souveränen Leistung.

Aber: Wolff und Hamilton haben viel zu verlieren - und müssen aufholen. Ihre Ära könnte enden. Mit bisher 351,5 gesammelten Punkten hat Verstappen einiges dafür getan. Acht Punkte hinter ihm lauert ein siebenmaliger Weltmeister, der auch den achten Titel will. Um der erfolgreichste F1-Fahrer aller Zeiten vor Ferrari-Legende Michael Schumacher zu werden.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Erster Showdown am Samstag

Schon am Samstag findet ein erster Showdown statt. Im Qualifying (live auf Sky ab 17:30 Uhr) wird klar werden, wer die bessere Pace hat. Zumindest auf einer Runde. Eine Runde, die im Hinblick auf das Rennen am Sonntag (live bei Sky ab 18:25 Uhr) alles entscheiden könnte.

Auf dem schnellen und vor allem engen Jeddah Corniche Circuit wird das Überholen nämlich wohl schwer und Verstappen kann schon in Saudi-Arabien Weltmeister werden. Hamilton wird alles geben, um die Entscheidung auf das letzte Saisonrennen zu verschieben: Zum Finale geht es nächste Woche nach Abu Dhabi - ob der WM-Kampf dann schon entschieden ist? Ende offen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten