Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Vettel nur im Mittelmaß, Hamilton mit Bestzeit

Vettel weiter Mittelmaß, "Hulk" überzeugt - Bestzeit für Hamilton

Sport-Informations-Dienst (SID)

08.08.2020 | 18:48 Uhr

Sebastian Vettel steckt weiter in der sportlichen Krise.
Image: Sebastian Vettel steckt weiter in der sportlichen Krise.  © Imago

Sebastian Vettel steckt weiter im Mittelfeld der Formel 1 fest.

Im dritten freien Training zum Jubiläums-Grand-Prix in Silverstone kam der Heppenheimer in seinem Ferrari mit neuem Motor nicht über Rang 13 hinaus, auf die Bestzeit von Weltmeister Lewis Hamilton (England) im Mercedes von 1:26,621 Minuten fehlten dem viermaligen Champion 1,190 Sekunden. Racing-Point-Teilzeitkraft Nico Hülkenberg (Emmerich) hingegen glänzte bei der Qualifying-Generalprobe als Vierter (+0,635).

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Vettel deutlich hinter Teamkollege Leclerc

Vettel musste sich erneut deutlich seinem Teamkollegen Charles Leclerc geschlagen geben, der als Sechster fast eine halbe Sekunde schneller war. Nach dem Motorschaden an Vettels SF1000 in der Schlussphase des Freitagstrainings tauschte Ferrari vor dem FP3 auch am Boliden von Leclerc als Vorsichtsmaßnahme die komplette Power Unit aus.

Weil es sich um den ersten Motorwechsel der Saison bei Vettel und seinem monegassischen Stallrivalen handelt, kommen beide Piloten um eine Rückversetzung in der Startaufstellung zum fünften Saisonlauf (Sonntag ab 14 Uhr LIVE auf Sky Sport 1 HD) herum. Der Einsatz von drei Spezifikationen pro Saison ist straffrei.

Die Ergebnisse des 3. Freien Trainings im Überblick

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) Mercedes 1:26,621 Minuten, 2. Valtteri Bottas (Finnland) Mercedes 1:26,784, 3. Lando Norris (Großbritannien) McLaren-Renault 1:27,202, 4. Nico Hülkenberg (Emmerich) Racing Point-Mercedes 1:27,256, 5. Lance Stroll (Kanada) Racing Point-Mercedes 1:27,263, 6. Charles Leclerc (Monaco) Ferrari 1:27,328, 7. Max Verstappen (Niederlande) Red Bull-Honda 1:27,455, 8. Alexander Albon (Thailand) Red Bull-Honda 1:27,474, 9. Esteban Ocon (Frankreich) Renault 1:27,496, 10. Carlos Sainz jr. (Spanien) McLaren-Renault 1:27,627, 11. Pierre Gasly (Frankreich) AlphaTauri-Honda 1:27,659, 12. Daniil Kwjat (Russland) AlphaTauri-Honda 1:27,754, 13. Sebastian Vettel (Heppenheim) Ferrari 1:27,811, 14. Daniel Ricciardo (Australien) Renault 1:27,815, 15. Romain Grosjean (Frankreich) Haas-Ferrari 1:28,076, 16. Nicholas Latifi (Kanada) Williams-Mercedes 1:28,125, 17. George Russell (Großbritannien) Williams-Mercedes 1:28,349, 18. Antonio Giovinazzi (Italien) Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:28,468, 19. Kimi Räikkönen (Finnland) Alfa Romeo Racing-Ferrari 1:28,538, 20. Kevin Magnussen (Dänemark) Haas-Ferrari 1:28,763

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: