Zum Inhalte wechseln

"Muss viele Tabletten nehmen"

Formel 1: Niki Lauda will Comeback in Abu Dhabi feiern

von Chiara Lefenau

20.11.2018 | 15:14 Uhr

Er kämpft sich zurück: Niki Lauda soll ein Formel-1-Comeback beim Saisonfinale in Abu Dhabi planen.
Image: Er kämpft sich zurück: Niki Lauda soll ein Formel-1-Comeback beim Saisonfinale in Abu Dhabi planen. © Getty

Nur drei Monate nach der lebensbedrohlichen Lungentransplantation will Niki Lauda ein Comeback in der Formel 1 geben. Sein Plan sei es, in Abu Dhabi wieder dabei zu sein.

Nach der Lungen-OP Anfang August laufen die Rehabilitationsmaßnahmen bei Niki Lauda weiterhin. In nur 16 Tagen soll er aber ein Comeback in der Formel 1 geplant haben. Passend zum Saisonfinale am 25. November in Abu Dhabi will der 69-Jährige zurück an die Rennstrecke.

Ankündigung per Anruf an Ecclestone

Berichten der Schweizer Tageszeitung Blick zufolge, soll Niki Lauda mit einem Anruf bei Bernie Ecclestone sein Comeback angekündigt haben. "Mein Geheimplan ist es, beim Saisonfinale in Abu Dhabi wieder aufzutauchen", soll Lauda erzählt haben. Über seinen aktuellen gesundheitlichen Zustand soll er Ecclestone auch berichtet haben: "Ich fühle mich schon viel besser. Ich muss jetzt einfach sehr viele Tabletten nehmen und muss diszipliniert sein."

Lauda verlässt nach Lungentransplantation die Klinik

Lauda verlässt nach Lungentransplantation die Klinik

Etwas mehr als zweieinhalb Monate nach seiner Lungentransplantation hat der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda die Klinik wieder verlassen.

Für den dreimaligen Formel-1-Weltmeister ist es nicht die erste lebensbedrohliche Situation, aus der er sich zurückkämpft. Nach dem Feuerunfall 1976 dauerte es nur 42 Tage, bis der Österreicher sein Comeback gab. Außerdem wurden Lauda auch schon zwei Nieren transplantiert.

Mehr zur Autorin Chiara Lefenau

Weiterempfehlen:

Mehr stories