Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Red Bull suspendiert Nachwuchsfahrer Jüri Vips

Rassismus-Vorwürfe! Red Bull suspendiert Nachwuchsfahrer Vips

Jüri Vips ist vorerst von allen Aufgaben bei Red Bull suspendiert.
Image: Jüri Vips ist vorerst von allen Aufgaben bei Red Bull suspendiert.  © DPA pa

Red Bull hat Nachwuchsfahrer Jüri Vips mit sofortiger Wirkung suspendiert. Das gab der Rennstall am Dienstagabend bekannt.

Der 21-jährige Formel-2-Pilot und Nachwuchshoffnung von Red Bull, Jüri Vips, ist vorerst von allen Aufgaben bei Red Bull Racing suspendiert. Der Este soll in einem Livestream während eines Konsolenspiels eine rassistische Beleidigung abgegeben haben. Bei Red Bull habe man eine "Null-Toleranz-Politik gegenüber rassistischem Verhalten" und werde diesen Vorfall nun untersuchen.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Der Rennstall dazu auf Twitter: "Red Bull Racing hat Juniorfahrer Jüri Vips mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben im Team suspendiert, bis eine vollständige Untersuchung des Vorfalls abgeschlossen ist. Als Organisation verurteilen wir jede Art von Missbrauch und haben eine Null-Toleranz-Politik gegenüber rassistischer Sprache oder rassistischem Verhalten innerhalb unserer Organisation."

Vips reagiert sofort und entschuldigt sich

Der Este zeigte sich bereits einsichtig und reagierte sofort auf Instagram: "Ich möchte mich vorbehaltlos für die beleidigenden Äußerungen entschuldigen, die ich heute während eines Live-Gaming-Streams gemacht habe. Diese Sprache ist völlig inakzeptabel und spiegelt nicht die Werte und Prinzipien wider, die ich vertrete. Ich bedauere mein Handeln zutiefst und möchte kein schlechtes Vorbild sein. Ich werde bei den Ermittlungen voll und ganz kooperieren. Juri."

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

NEU: Der ''On-Board''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de noch näher dran.

Ende Mai durfte Vips erstmals für das Formel-1-Team an einem Rennwochenende ins Auto steigen. Beim 1. Freien Training in Barcelona übernahm der 21-Jährige das Cockpit von Sergio Perez für eine Session.

Mehr zum Autor Max Georg Brand

Weiterempfehlen: