Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Strafe für Ferrari-Pilot Carlos Sainz vor Frankreich-GP - auch Magnussen bestraft

Nächster Rückschlag für Sainz: Ferrari-Pilot & Magnussen bestraft

Carlos Sainz ereilt beim Frankreich-GP eine harte Strafe
Image: Carlos Sainz ereilt beim Frankreich-GP eine harte Strafe  © Imago

Carlos Sainz kassiert vor dem Rennen in Le Castellet am Sonntag eine weitere Strafe.

Nächster Rückschlag für Carlos Sainz: Nach seinem Ausfall in Spielberg inklusive spektakulären Feuerunfall startet der Ferrari-Pilot am Sonntag in Le Castellet mit geringen Erfolgsaussichten in den Frankreich-GP (ab 14:55 Uhr LIVE auf Sky Sport F1).

Bereits am Freitag kassierte Sainz eine Strafe, weil er bei den Freien Trainings mit einer neuen Steuerelektronik für die Antriebseinheit unterwegs. Es war sein dritter Austausch der Steuerelektronik in dieser Saison. Erlaubt sind nur zwei. Demzufolge wurde der Silverstone-Sieger zehn Plätze in der imaginären Startaufstellung für Sonntag nach hinten versetzt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen ist Schnellster im 3. Freien Training, während Tsunoda mal wieder flucht und der Niederländer schimpft. Die Highlights im Video.

Auch Magnussen bestraft

Am Samstag wurde bestätigt, dass an Sainz' Fahrzeug weitere Elemente der Antriebseinheit erneuert wurden.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky
Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Damit überschritt der Ferrari-Pilot die maximal erlaubte Anzahl von neuen Fahrzeugkomponenten. Die Strafe fällt nun noch härter aus und Sainz muss vom Ende des Feldes starten.

Er teilt sich dieses Schicksal mit Haas-Pilot Kevin Magnussen, der ebenfalls mehrere Komponenten an seinem Boliden austauschen musste.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten