Zum Inhalte wechseln

GP von Australien

Freies Training: Daniel Ricciardo wird strafversetzt

25.03.2018 | 08:48 Uhr

Daniel Ricciardo wird beim GP von Australien um drei Plätze strafversetzt.
Image: Daniel Ricciardo wird beim GP von Australien um drei Plätze strafversetzt.  © Getty

Die Chancen auf den ersten Podestplatz eines australischen Formel-1-Piloten beim Heimrennen sind schon vor dem Qualifying gesunken.

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo, fünfmaliger Grand-Prix-Sieger, wurde am Freitag von den Rennkommissaren um drei Startplätze zurückversetzt. Der 28-Jährige war im Freien Training unter Roter Flagge zu schnell gefahren.

Hamilton rast allen davon, Vettel enttäuscht

Hamilton rast allen davon, Vettel enttäuscht

Lewis Hamilton legte im 1. Freien Training der neuen Saison gleich die Bestzeit auf den Asphalt.

Seit 1985 ist in 33 Auflagen kein Australier beim Heim-Grand-Prix über den vierten Rang hinausgekommen, darunter einmal auch Ricciardo selbst (2016). (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories