Zum Inhalte wechseln

Lewis Hamilton rast zur Pole in Austin - Sebastian Vettel Zweiter

Großer Preis der USA

Sky Sport

24.10.2017 | 13:56 Uhr

1:51
GP der USA: Hamilton holt die Pole vor Vettel

Der Pole-König hat wieder zugeschlagen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton sicherte sich beim Großen Preis der USA (Sonntag ab 20 Uhr live auf Sky) die Pole Position.

In der Qualifikation in Austin/Texas fuhr der Brite in 1:33:108 Minuten die schnellste Zeit und startet damit bereits zum elften Mal in dieser Saison von Startposition eins ins Rennen. Sein ärgster Titel-Kontrahent Sebastian Vettel wird im Ferrari Zweiter.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

Vettel hat den "Rhythmus"

"War ein gutes Ende, ich bin gut in den Rhythmus gekommen, habe eine gute Runde hingekriegt", sagte Vettel: "Es war wichtig, in die erste Reihe zu kommen, denn unsere Pace ist gut." Hamilton ist sich der Situation am Start bewusst: "Es wird schwierig mit Sebastian neben mir, ich denke nicht, dass er Fehler machen wird. Er ist ein viermaliger Weltmeister, er weiß, was er tun muss."

Vettel-Fauxpas im Training

Vettel-Fauxpas im Training

Ja, was war da denn los? Im 3. Freien Training zum Großen Preis der USA hat sich Sebastian Vettel eiskalt verfahren. Zum Clip.

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg (Emmerich) stieg nach dem Q1 aus dem Qualifying aus, weil er wegen eines Motorwechsels in der Startaufstellung ohnehin um 20 Plätze zurückversetzt wird. "Um Material zu sparen, haben wir so entschieden", sagte er bei Sky. Pascal Wehrlein (Worndorf) im Sauber wurde im Qualifying 19.

Hamilton greift nach viertem WM-Titel

Hamilton strebt schon in Austin nach 2008, 2014 und 2015 seinem vierten WM-Titel entgegen. Denn am Sonntag könnte bereits eine Entscheidung fallen: Holt Hamilton in Texas seinen fünften Sieg und Vettel wird nur Sechster, ist dem Briten der Titel nicht mehr zu nehmen.

"Ich liebe diese Strecke - vor allem, wenn man so ein Auto hat", sagte Hamilton: "Es wird ein tolles, ein hartes Rennen." Sein Teamkollege Valtteri Bottas wird am Sonntag vom zurückgetretenen Supersprinter Usain Bolt als Dritter auf den Circuit of the Americas geschickt.

Vettel gibt sich nicht geschlagen

Geschlagen geben will sich Vettel im Kampf um den Titel aber noch nicht. "Die Chancen sind gering, aber wir sind noch dabei", sagte Vettel: "Und wenn noch eine Chance besteht, muss man alles dafür tun, um sie zu nutzen."

Weiterempfehlen:

Mehr stories