Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Landet Mick Schumacher bei Haas?

Haas-Teamchef über Schumacher: "Wäre eine Ehre für uns"

Sport-Informations-Dienst (SID) / Sky Sport

02.11.2020 | 14:58 Uhr

0:44
Formel 1: Günther Steiner über Mick Schumacher

Bei Alfa Romeo ist doch kein Platz für Mick Schumacher. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat nur noch eine Option auf ein Stammcockpit. Und dort lässt der Teamchef aufhorchen.

Haas oder nix - so einfach lautet die Rechnung für Mick Schumacher seit Freitag, 9:00 Uhr. Alfa Romeo setzt auch 2021 auf Altmeister Kimi Räikkönen sowie recht überraschend auf den Italiener Antonio Giovinazzi. Für den Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, dessen Aufstieg in die Königsklasse als beschlossene Sache galt, bleibt damit der zweite Ferrari-Kundenrennstall als letzte realistische Option.

Formel 1: Rennkalender 2020

Formel 1: Rennkalender 2020

Die Termine und Rennen der F1-Saison 2020.

Haas-Teamchef: "Es wäre eine Ehre für uns"

Haas-Teamchef Günther Steiner wollte am Freitagmittag am Rande des Großen Preises der Emilia-Romagna in Imola (Sonntag, 13:10 Uhr auf Sky) allerdings nicht mit einer Breaking News aufwarten. Bezüglich Schumachers Zukunft erklärte der Südtiroler: "Ich weiß es nicht, er ist ein Ferrari-Fahrer. Da passiert gerade einiges im Hintergrund. Aber er ist ihr Fahrer, nicht meiner."

Am Samstag klang das jedoch schon anders: "Es wäre eine Ehre für uns", sagte Steiner im RTL-Interview. Ein Schumacher in der Formel 1, das wäre "für Deutschland und für die Formel 1 gut".

Es könnte also klappen mit der letzten möglichen Option, denn als Ferrari-Zögling kommt er für Red Bull und AlphaTauri nicht infrage, Weltmeister Lewis Hamilton wird wohl mindestens ein weiteres Jahr für Mercedes fahren. Bleiben eben nur noch die Cockpits bei Haas, wo die langjährigen Stammfahrer Romain Grosjean und Kevin Magnussen keine Zukunft mehr haben.

0:37
Formel 1: Ralf Schumacher hat in Imola einen Fahrer auf dem Zettel. (Videolänge: 37 Sekunden)

Steiner plant, "unsere Fahrer vor dem Ende der Saison zu verkünden. Und ich bin zuversichtlich, dass es so kommen wird." Sky Reporterin Sandra Baumgartner glaubt an eine baldige Entscheidung. ''Er würde lieber früher als später bekanntgeben, wer im nächsten Jahr in seinen beiden Autos sitzt. Steiner hat uns einen Zeitrahmen von 'Wochen' genannt. Ich glaube, dass es sich um zwei, drei Wochen handelt'', verdeutlicht Baumgartner.

Klarheit nach Saisonende in der Formel 2?

Schumacher gilt weiter als einer der Favoriten - neben seinem derzeitigen Formel-2-Mitstreiter Nikita Masepin (Russland), der vor allem mit den Millionen seines Vaters wuchern kann. Hier bestätigte Steiner bereits Verhandlungen.

Mehr dazu

Aus Ferraris Nachwuchsstall kommen darüber hinaus noch der Brite Callum Ilott und Masepins Landsmann Robert Schwarzman infrage. Will Haas doch zumindest einen erfahrenen Recken am Steuer haben, sind der Emmericher Nico Hülkenberg und der mit mexikanischen Geldgebern gesegnete Sergio Perez die Top-Optionen.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Für Schumacher gilt: Gewinnt er den Titel in der Formel 2, darf er im Unterbau der Königsklasse per Reglement nicht mehr antreten. Bliebe er zugleich ohne Formel-1-Cockpit für 2021, wäre seine Karriere in einer Sackgasse - eigentlich unvorstellbar.

Sky Experte Ralf Schumacher sieht in dieser Thematik keinen Zeitdruck. ''Man sollte dem Mick die Chance lassen, seine zwei F2-Rennen zu Ende zu fahren. Dann wird man alles sehen. Da ist überhaupt keine Eile'', verdeutlicht der ehemalige F1-Rennfahrer bei "Warm Up - das Motorsport Magazin''. Viel wichtiger sei es, etwas "Druck aus dieser Situation zu nehmen.''

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Mick Schumacher für F1 eine "großartige Story"

In dieselbe Kerbe schlägt auch Sky Reporter Sascha Roos: ''Ich glaube, es geht erstmal darum, dass er die Formel-2-Saison zu Ende fährt, bevor der nächste Step gemacht wird. Da soll erstmal der Deckel drauf gemacht werden, und dann gibt es die Entscheidung.''

Für die Formel 1 wäre der Stammpilot Mick Schumacher "natürlich eine großartige Story", sagte der zum Jahresende scheidende Serienboss Chase Carey vor einiger Zeit, "es würde die Herzen vieler Fans auf eine ganz einzigartige Weise berühren." Ob die Formel 1 wirklich auf diese Story verzichtet?

Die nächsten Wochen werden es zeigen...

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: