Zum Inhalte wechseln

Gasly beim 2. freien Training in Ungarn Schnellster - Albon mit Crash

Zweite Session fällt dem Regen zum Opfer

Sport-Informations-Dienst (SID)

05.08.2019 | 11:16 Uhr

0:41
Toro-Rosso-Pilot Alexander Albon crasht beim zweiten freien Training am Hungaroring (Video-Länge: 41 Sekunden).

Pierre Gasly und Max Verstappen fuhren beim zweiten freien Training die schnellsten Zeiten. Allerdings war das Training über weite Teile verregnet.

Gasly war im zweiten Training 55 Tausendstelsekunden schneller als der Niederländer Verstappen.

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton kam im Mercedes bei zumeist regnerischen Verhältnissen auf den dritten Platz, er fuhr auf seiner schnellsten Runden allerdings auf der härtesten und damit langsamsten Reifenmischung.

2:21
Pierre Gasly und Max Verstappen fuhren beim zweiten freien Training die schnellsten Zeiten. Sebastian Vettel hatte bei Nässe Schwierigkeiten (Videolänge: 2:21 Min.)

Für Toro-Rosso-Pilot Alexander Albon war die zweite Session bereits frühzeitig beendet. Der Brite verlor die Kontrolle über seinen Boliden und schlug heftig in die Reifen-Stapel ein.

Hamilton im 1.Training Schnellster

Im Auftakttraining hatte Hamilton beim Großen Preis von Ungarn dominiert, dahinter lieferten sich Max Verstappen und Sebastian Vettel ein enges Duell um die Rolle des ersten Verfolgers.

Die Formel 1 live streamen

Die Formel 1 live streamen

Mit Sky Ticket im Sommer die große Europa-Tour der Königsklasse ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Hamilton (Großbritannien) im Mercedes drehte im ersten freien Training am Freitag in 1:17,233 Minuten die schnellste Runde auf dem Hungaroring nahe Budapest. Red-Bull-Pilot Verstappen (Niederlande) lag als Zweiter gut anderthalb Zehntelsekunden zurück und damit nur eine Tausendstel vor Vettel (Heppenheim) im Ferrari.

1:55
Lewis Hamilton ist mit Bestzeit ins Grand-Prix-Wochenende von Ungarn gestartet.

Leclerc und Bottas mit Problemen

Vettels Teamkollege Charles Leclerc (Monaco) hatte vor allem im letzten Streckenabschnitt Probleme und landete mit fast einer Sekunde Rückstand nur auf Rang sechs. Siebter wurde Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich). Bei Valtteri Bottas im zweiten Mercedes traten schon zu Beginn der Session Probleme mit der Power Unit auf, der Finne konnte keine gezeitete Runde drehen und verlor wertvolle Trainingszeit.

Kvyat nimmt Plane mit 0:52
Formel 1 - GP von Ungarn: Kvyat nimmt Abdeckhaube mit

Hamilton (225 Punkte) geht als souveräner WM-Spitzenreiter ins zwölfte Saisonrennen, 41 Punkte trennen ihn von Bottas (184). Dritter ist Verstappen (162), der das vergangene Rennen in Hockenheim gewonnen hatte, vor Vettel (141).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories