Zum Inhalte wechseln

Beim GP von Bahrain

Horror-Szene bei missglücktem Ferrari-Stopp

Sky Sport

13.04.2018 | 07:14 Uhr

Kimi Räikkönen überfährt einen Mechaniker beim Boxenstopp. (Quelle: @FOXSportsMX/Twitter)
Image: Kimi Räikkönen überfährt einen Mechaniker beim Boxenstopp. (Quelle: @FOXSportsMX/Twitter)

Eine folgenschwere Szene hat den Großen Preis von Bahrain überschattet. Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen überfuhr nach einem Boxenstopp einen Mechaniker, der sich offenbar das Schien- und Wadenbein brach.

In Runde 36 stoppte der Finne an der Box. Als die Ampel auf grün schaltete, hielt sich der Mechaniker noch vor dem linken Hinterrad auf. Beim Losfahren überrollte der Bolide das Bein des Ferrari-Mitarbeiters. Räikkönen stellte wenige Meter danach seinen qualmenden Wagen ab, für ihn war das Rennen beendet.

Der Mechaniker zog sich offenbar einen Schien- und Wadenbeinbruch zu, wie Ferrari per Twitter verkündete.

In Bahrain feierte Sebastian Vettel danach seinen zweiten Saisonsieg vor dem Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton.

Weiterempfehlen:

Mehr stories